In dieser Saison wurde dann zugeschlagen: 1964/65 wurde die 1. Herren Meister der 2. Kreisklasse, Staffel 1 mit einem Punkt Vorsprung vor der ersten Mannschaft aus Bühren und Hemmelte und errang auch die Kreismeisterschaft aller 2. Kreisklassen. Der Aufstieg in die 1. Kreisklasse –im Übrigen auf Grund der damaligen Klasseneinteilung der heutigen Kreisliga entsprechend- war geschafft! Die erfolgreichsten Torschützen waren Ludwig Mayer, Hans Zaworski und Rolf Lübbe. Trainiert wurde unter Leitung von Benno Bögershausen sowie Betreuung von Alfred Niehaus.

Dass der Weg zu dieser Meisterschaft durchaus beschwerlich war und viele Schwierigkeiten zu bewältigen waren, zeigt der folgende Auszug aus der Spielchronik. Dort steht zum ereignisreichen 2:0 Auswärtssieg gegen VFL Löningen II:

Spielbericht: Es fing an, als wir Erwin Kern vergessen hatten. Gonzales hatte nur einen Schuh mitgenommen und die Löninger wollten uns keinen ausleihen. Bei Anpfiff waren nur 8 Mann auf dem Platz. Obwohl wir das ganze Spiel drückend überlegen waren, wollte das Tor nicht fallen. Rolf (Lübbe) schoss dann auf Flanke von Gonzales (Trevino Marino) das 1:0. Kurt (Lübbe) stand kurz danach 1m vor dem Tor und schoss daneben. Auf Flanke von Gonzales (Trevino Marino) kam dann das 2:0 von Rolf (Lübbe). Der Platz war sehr schlecht.

Spieler: Heinz Schene, Egon Lübbe, Werner Niemann, Hans Zaworski, Gustav Voet, Kurt Lübbe, Siegfried Schwürz, Ludwig Mayer, Erwin Kern, Clemens Holtmann, Alfons Wessel, Rolf Lübbe, Gonzalo Trevina Marino, Herbert Schön

Trainer: Benno Bögershausen

Betreuer: Alfred Niehaus

Erfolgreichste Torschützen: Ludwig Mayer, Hans Zaworski, Rolf Lübbe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok