Die Saison 1965/66 verlief dann wesentlich unerfreulicher: Nachdem die Erste zu Beginn der Saison die Tabellenführung innehatte, folgte eine lang anhaltende Niederlagenserie. Selbst der gut Schlussspurt mit einem 3:0 Sieg am letzten Spieltag gegen Höltinghausen (Tore: Arthur Pflug 2, Ludwig Mayer) kam zu spät. Als Viertletzter (!) musste die Mannschaft gemeinsam mit BV Neuscharrel, SV Emstek und Viktoria Reekenfeld wieder aus der 1. Kreisklasse absteigen, mit nur einem Punkt Rückstand auf so starke Mannschaften wie SV Strücklingen, SW Lindern und SV Höltinghausen. So schmerzlich dieser Abstieg auch war, so erfreulich war dennoch, dass sie in ihrer Klasse Fairnesspreisträger wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok