Abgänge: Michael Schaub (BV Garrel II), Thomas Bornemann (Laufbahnende)

Zugänge: Maik Büscherhoff, Stefan Wördemann, Sebastian Stöpke (alle A-Jugend), Marvin Poll (SV Emstek A-Jugend), Branimir Grigic, Branko Grigic (beide 2. Herren), Thimo Brockhaus (zurück vom Auslandsstudium), Dietrich Kwast, Pascal Weyand (beide SV Stapelfeld), Matthias Meyer (BV Varrelbusch), David Wittich (SV Emstek II), Obrad Mijatovic (SV Bösel)

Tor: Udo Schene, Sebastian Heyer

Abwehr: Jan-Hendrik Bünger, Sebastian Krause, Malte Klüsener, Obrad Mijatovic, Julia Brockhaus, Sebastian Stöpke, David Wittich

Mittelfeld: Maik Büscherhoff, Thimo Brockhaus, Maik Kösters, Dennis Konofol, Sebastian Kreienborg, Sascha Middendorf, Marvin Poll, Carsten Sieverding, Stephan Tegeler, Martin Tuschinski, Pascal Weyand, Stefan Wördemann, Hendrik Witte

Angriff: Burkhard Freese, Branimir Grigic, Branko Grigic, Dietrich Kwast, Karl Niehaus, Matthias Meyer, Florian Quaing

Trainer: Slaven Mostovac

Betreuer: Karl-Heinz Middendorf, Peter Lübbe

Saisonziel: guter einstelliger Tabellenplatz

NWZ 31.07.2008

Sportwoche Höltinghausen

Blanke macht Bethen die Hölle heiß

Höltinghauser Torjäger trifft bei 3:0 gegen Ligakonkurrenten zweimal – Löningen spielt remis

JOHANNES HOLZENKAMP ERZIELTE DEN DRITTEN TREFFER FÜR DEN GASTGEBER DER SPORTWOCHE. DIE PARTIE VFL LÖNINGEN GEGEN BV ESSEN ENDETE LEISTUNGSGERECHT 1:1.

Die Gastgeber aus Höltinghausen (in Grün) waren gegen den Kreisligakonkurrenten zumeist einen Schritt schneller. Bethen kam zwar auch zu Chancen, musste sich aber letztlich mit 0:3 geschlagen geben.

HöLTINGHAUSEN Gastgeber machen sich selbst Geschenke: Die Kreisliga-Fußballer des SV Höltinghausen sind am Dienstagabend mit einem klaren Sieg in die eigene Sportwoche gestartet. Das Team von Trainer Leo Wieborg schlug Ligakonkurrent SV Bethen mit 3:0 (2:0). Im zweiten Spiel des Tages trennten sich Bezirksoberligist VfL Löningen und Bezirksligist BV Essen mit 1:1. An diesem Donnerstag ab 18.15 Uhr duellieren sich der SV Höltinghausen und der BV Essen. Ab 19.45 Uhr testen die Fußballer des SV Bethen die Form des VfL Löningen.

SV Höltinghausen - SV Bethen 3:0 (2:0). Schon in der 9. Minute brachte Julian Blanke die Gastgeber nach einem Querpass Philipp Wendelns in Führung. In der 21. Minute beinahe der Ausgleich: Nach einem Querschläger trafen die Bether den Pfosten des Höltinghauser Gehäuses.

Vier Minuten später durften sich dann auch die Höltinghauser ärgern: Christoph Holzenkamp knallte den Ball an den Pfosten des Bether Tores, Blanke scheiterte im Nachschuss. In der 34. Minute zielte Blanke dann wieder genauer. Aus einem Gewühl heraus schoss er zum verdienten 2:0 ein. Für die Entscheidung sorgte Blankes Sturmpartner Johannes Holzenkamp. In der 49. Minute köpfte er einen Eckball zum 3:0 für die Gastgeber ins Netz.

Zwar kam Bethen in der 77. Minute noch zu einer guten Chance, allerdings verhinderte SVH-Torwart Christian Bohmann den Ehrentreffer der Bether.

Im Wettbewerb der unterklassigen Mannschaften gelang Bethen die Revanche gegen den SVH – allerdings denkbar knapp. Das dritte Höltinghauser Team musste sich der Bether Reserve erst im Elfmeterschießen geschlagen geben (5:6 n. E.).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/blanke-macht-bethen-die-hoelle-heiss_a_3,0,3935319562.html

NWZ 02.08.2008

Sportwoche Höltinghausen

Löningen schießt Bethen ab und sich selbst ins Finale

VfL gewinnt 5:0 und trifft am Sonntag auf den SV Emstek – Gastgeber im Spiel um Platz drei

DEM SV HÖLTINGHAUSEN REICHTE EIN 2:2 GEGEN DEN BV ESSEN ZUM EINZUG INS KLEINE FINALE. JOHANNES HOLZENKAMP TRAF ZWEIMAL.

HöLTINGHAUSEN Es kommt wieder zum Duell der Favoriten: Nach den Fußballern des SV Emstek ist am Donnerstagabend auch Bezirksoberliga-Konkurrent VfL Löningen ins Finale der Höltinghauser Sportwoche eingezogen. Das Team des Trainerduos Andre Lückmann/Jan Paul sorgte mit einem 5:0-Sieg gegen Kreisligist SV Bethen dafür, dass es am Sonntag um 16.15 Uhr zur Wiederholung des Vorjahresfinals kommt (2:1 für Emstek).

Gastgeber SV Höltinghausen sicherte sich durch ein 2:2-Unentschieden gegen Bezirksligist BV Essen immerhin einen Platz im kleinen Finale. Der Kreisligist trifft am Sonntag um 14.30 Uhr auf Bezirksligist SV Molbergen.

SV Bethen - VfL Löningen 0:5 (0:4). Der klare Favorit war von Beginn an überlegen und ging in der 17. Minute durch einen verwandelten Handelfmeter Torsten Willens in Führung.

Dann ging alles ganz schnell: Nur vier Minuten später erhöhte Peter Triphaus auf 2:0, ehe Torsten Willen – wiederum nur sechs Minuten später – das 3:0 erzielte. Sevdaim Muslija sorgte schließlich in der 33. Minute dafür, dass das Spiel schon vor dem Halbzeitpfiff entschieden war.

In der zweiten Halbzeit durfte dann auch noch ein Löninger Neuzugang jubeln. In der 77. Minute traf der vom BSV Rehden gekommene Drilon Gashi mit einem Freistoß aus 20 Metern Torentfernung zum 5:0-Endstand.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/loeningen-schiesst-bethen-ab-und-sich-selbst-ins-finale_a_3,0,3831461748.html

NWZ 04.08.2008

FUßBALL-Bezirkspokal

Bethen wirft Lastrup aus Bezirkspokal

Kreisligist gewinnt 7:5 nach Elfmeterschießen – SV Peheim scheitert an Sparta Werlte

DAS TEAM VON TRAINER MARTIN WERNKE MUSSTE SICH MIT 0:2 GESCHLAGEN GEBEN. EMSTEKERFELD VERLOR IN LÜSCHE NACH ELFMETERSCHIEßEN.

KREIS CLOPPENBURG Bittere Pille für die in der Bezirksoberliga spielenden Fußballer des TuS Emstekerfeld: Am Sonntag verloren sie die Erstrundenpartie im Bezirkspokal beim Bezirksligisten BW Lüsche mit 5:6 nach Elfmeterschießen (2:2). Auch Bezirksligist FC Lastrup schied gegen einen Außenseiter aus: Die Lastruper verloren beim Kreisligisten SV Bethen mit 5:7 nach Elfmeterschießen (2:2). Der SV Peheim strich nach einem 0:2 gegen Sparta Werlte die Segel, während der SV Emstek am Sonnabend beim SC Bakum mit 5:1 gewann.

SV Bethen - FC Lastrup 7:5 n. E. (2:2). Der Kreispokalsieger sorgt auch im Bezirkspokal für Furore. Dabei fing das Spiel für die Gastgeber denkbar schlecht an. Nach einem Abseitstor Hendrik Wittes traf Jan Zumdohme gleich zweimal. Der Lastruper Stürmer erzielte – zweimal schön frei gespielt – in der neunten Minute das 1:0 und in der 20. Minute das 2:0 für die Gäste. Anschließend drängte Bethen auf den Anschlusstreffer. Und der gelang Florian Quaing in der 27. Minute.

In Halbzeit zwei war Bethen überlegen. Allerdings blieb Lastrup über Konter gefährlich und der Bether Sturm erfolglos. Bis zur 89. Minute: Kurz vor dem Abpfiff verwertete Quaing eine Flanke Sebastian Kreienborgs per Kopf zum 2:2-Ausgleich.

Das anschließende Elfmeterschießen blieb lange spannend. Für Lastrup verwandelten Dirk Huster-Klatte, Christoph Fröhle und Oliver Anneken, für Bethen trafen Sebastian Kreienborg, Maik Büscherhoff, Maik Kösters und Carsten Sieverding. Dann verschoss Lastrups Germain Markos. So konnte Florian Quaing mit seinem verwandelten Elfmeter alles klar machen.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bethen-wirft-lastrup-aus-bezirkspokal_a_3,0,3831793309.html

NWZ 11.08.2008

STV Barßel setzt erstes Ausrufezeichen

Bezirksliga-Absteiger schießt Aufsteiger Neuscharrel 6:0 ab – SVH holt Auftaktsieg

DER BV GARREL UND DER SV STRÜCKLINGEN TRENNEN SICH IN EINER SEHENSWERTEN PARTIE 4:4. CAPPELN GEWINNT 3:2 IM DERBY GEGEN SEVELTEN.

BW Galgenmoor – SV Bethen 1:1 (1:0). Die Hausherren erspielten sich eine optische Überlegenheit und drückten die Bether in die Defensive. Der Führungstreffer durch Thomas Albers (27.), der später noch einige Hochkaräter ausließ, fiel somit folgerichtig. Nach der Pause schnürten die Gäste die Hausherren in die eigene Hälfte ein. Bis zur 79. Minute dauerte es, bis der Bether Sturmlauf belohnt wurde: Hendrik Witte brachte den Ball aus drei Metern mit der Hüfte über die Linie. In der Nachspielzeit hatte Maik Kösters noch den Bether Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber per Foulelfmeter (90.+2).

Tore: 1:0 Albers (27.), 1:1 Witte (79.).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten); Sra.: Pleye, Wördemann.

http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/stv-barssel-setzt-erstes-ausrufezeichen_a_3,0,3834149835.html

NWZ 13.08.2008

BEZIRKSPOKAL

Slaven Mostovac nimmt Außenseiterrolle gerne an

Bethens Kreisliga-Fußballer erwarten Emstek – Gäste treten ohne Lukas Niemeyer an

BETHEN/EMSTEK Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen bekommen in der zweiten Bezirkspokalrunde hohen Besuch. An diesem Mittwochabend wird Bezirksoberligist SV Emstek auf der Sportanlage des Kreisligisten vorstellig. Die Begegnung wird um 19 Uhr angepfiffen.

Bethen fühlt sich in der Rolle des Außenseiters pudelwohl. Die Mannschaft von Trainer Slaven Mostovac kegelte in der ersten Runde den Bezirksligisten FC Lastrup aus dem Wettbewerb. „Sicherlich haben wir gegen Lastrup eine Menge Glück gehabt. Aber dank unserer mannschaftlichen Geschlossenheit ging das Weiterkommen in Ordnung“, meint Slaven Mostovac.

Die Rollen im Spiel gegen den SVE seien seiner Meinung nach klar verteilt. „Die Emsteker spielen zwei Klassen höher. Das spricht für sich“, sagt Bethens Trainer, der auf Stephan Tegeler verzichten muss. Tegeler laboriert an den Folgen eines Mittelfußbruchs.

Trotzdem hofft Mostovac insgeheim auf den Einzug in die nächste Runde. „Wenn Emstek einen schlechten Tag erwischt, haben wir eine minimale Chance“, sagt der ehemalige Spieler des VfB Lübeck.

Emsteks Trainer Franz-Josef Ripke nimmt die Partie zum Anlass, seinen beiden Nachwuchsakteuren Maik Niemöller und Konstantin Dietz Spielpraxis zu verschaffen. „Sie werden in der Startelf stehen. Das haben sich die beiden Jungs verdient“, sagt Ripke.

Weitere Änderungen der Startformation schließt Ripke nicht aus. Ein weiterer Kandidat für die Anfangself ist Keeper Stefan Schütte. „Eigentlich hatten wir das so abgesprochen. Allerdings ist noch nicht sicher, ob Stefan aus beruflichen Gründen überhaupt mit dabei ist“, hofft Ripke auf ein Mitwirken Schüttes.

Fehlen werden Lukas Niemeyer und Stefan Niemann. „Lukas ist studienbedingt in Österreich. Stefan steht seit kurzem erst wieder im Training. Ein Einsatz wäre zu früh“, sagt Ripke.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/slaven-mostovac-nimmt-aussenseiterrolle-gerne-an_a_3,0,3834738074.html

NWZ 14.08.2008

FUßBALL-Bezirkspokal

Ripke-Elf souverän eine Runde weiter

BETHEN Die Bezirksoberliga-Fußballer des SV Emstek haben am Mittwoch ihre Aufgabe in der zweiten Bezirkspokalrunde locker gelöst. Sie gewannen beim Kreisligisten SV Bethen mit 5:0 (2:0). Der SVE war von Beginn an überlegen und ging durch Konstantin Dietz (15.) und Christian Seidel (26.) in Front. Bethens beste Chance vergab Florian Quaing freistehend vor Gästekeeper Stefan Schütte (32.). Auch im zweiten Durchgang dominierte Emstek. Klaus Schmunkamp (63., FE), Dennis Vaske (68.) und Heiner Budde (80.) machten den 5:0-Endstand perfekt.

Tore: 0:1 Dietz (15.), 0:2 Seidel (26.), 0:3 Schmunkamp (63., FE), 0:4 Vaske (68.), 0:5 Budde (80.).

SVB: Heyer - Mijatovic, Klüsener (64. Bünger), Krause, Brockhaus, Kreienborg (64. Niehaus), Middendorf, Büscherhoff (45. Kösters), Sieverding, Quaing, Witte.

SVE: Schütte - Schmunkamp, Budde, Harmuth, Seidel, Thürmann (58. Brak), Niemeyer, Niemöller, Mieck (35. Punte), Vaske, Dietz.

Sr.: Bramlage.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/ripke-elf-souveraen-eine-runde-weiter_a_3,0,3835177453.html

NWZ 18.08.2008

Sternbusch ledert Cappeln ab

Mirco Hell trifft beim 7:0 fünfmal – Bethen verspielt Dreier

VOR EINER REKORDKULISSE VON 600 ZUSCHAUERN SCHLÄGT ELISABETHFEHN BARßEL MIT 5:3. TITELFAVORIT THÜLE GEWINNT NACH EINER STRITTIGEN SCHIEDSRICHTER-ENTSCHEIDUNG 2:0 IN STRÜCKLINGEN.

SV Bethen – SF Sevelten 1:2 (0:0). Die Hausherren dominierten die Partie, ließen aber etliche Möglichkeiten ungenutzt. Erst in der zweiten Hälfte überwand Florian Quaing den Gästekeeper. Danach wurden die Sportfreunde stärker, dennoch schlugen sich die Hausherren mehr oder weniger selbst. Gleich zwei Mal foulten die Bether elfmeterwürdig, und Faraz Demir sah die Ampelkarte wegen Meckerns (88.). Routinier Georg Ostendorf verwandelte beide Strafstöße und drehte die Partie (82., 90.+2).

Tore: 1:0 Quaing (52.), 1:1, 1:2 Ostendorf (82., 90.+2, beide Foulelfmeter).

Sr.: Preit (Molbergen); Sra.: Gierse, Kaiser.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sternbusch-ledert-cappeln-ab_a_3,0,3876455385.html

NWZ 25.08.2008

FC Sedelsberg ringt starken SVH nieder

Niemöller-Team schlägt Höltinghausen 2:1 – Sternbusch gewinnt gegen Bethen 3:1

DER SV THÜLE UNTERMAUERT SEINE AMBITIONEN UND GEWINNT SOUVERÄN MIT 4:0 GEGEN GALGENMOOR. DIE RESERVE DES SV ALTENOYTHE UND DER SV CAPPELN TRENNEN SICH 2:2-UNENTSCHIEDEN.

Abgezogen: Zu selten haben sich die Akteure des SV Bethen (hier: Thomas Andreis ) ein Herz gefasst und gefährlich auf das SC-Gehäuse geschossen. Sternbusch gewann mit 3:1.
 Bild: LI

KREIS CLOPPENBURG Mit dem zweiten Sieg in Folge hat sich der Fußball-Kreisligist SC Sternbusch in der Spitzengruppe festgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Werner Biskup gewann am Sonnabend das Cloppenburger Stadtderby gegen den SV Bethen mit 3:1 (1:0). Derweil haben die Kicker des FC Sedelsberg mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Tabellenführung übernommen. Im Spitzenspiel gegen Höltinghausen setzte sich die Elf um Spielertrainer Christoph Niemöller mit 2:1 durch. Ebenfalls noch eine weiße Weste besitzen die Mannen des SV Thüle, die aber erst zwei Spiele absolviert haben. Zu Hause gegen Blau-Weiß Galgenmoor gewann der Titelfavorit leicht und locker mit 4:0. Die Partie zwischen Barßel und Löningen wurde auf den kommenden Mittwoch verlegt.

SC Sternbusch - SV Bethen 3:1 (1:0). 150 Zuschauer sahen im Sternbusch eine wahre Wasserschlacht. Die Gastgeber kamen mit den widrigen Bedingungen besser klar, weil sie aus einer sattelfesten Deckung schnörkellos nach vorne agierten. Bereits nach vier Minuten beulte Viktor Katron Bethens Tornetz erstmals aus – einer der wenigen Höhepunkte im ausgeglichenen ersten Durchgang.

Drei Treffer innerhalb von 20 Minuten sahen die Zuschauer dann in der zweiten Hälfte. Mirko Hell baute die Sternbuscher Führung in der 49. Minute aus. Acht Minuten später brachte Marvin Poll Bethen ins Spiel zurück. Zur Wende reichte es aber nicht mehr. SCS-Torjäger Mirko Hell setzte die eiskalte Sternbuscher Chancenverwertung fort und markierte nach 69 Minuten das vorentscheidende 3:1. Bethen steckte nicht auf, ließ aber die Durchschlagskraft vermissen und scheiterte zudem am sicheren SCS-Keeper Johannes Kalva.

Tore: 1:0 Katron (4.), 2:0 Hell (49.), 2:1 Poll (57.), 3:1 Hell (69.).

Sr.: Nickel (Molbergen). Sra.: Möddeken, Kramer.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/fc-sedelsberg-ringt-starken-svh-nieder_a_3,0,3879358141.html

NWZ 01.09.2008

SV Höltinghausen haut Barßel die Bude voll

Wieborg-Elf landet 5:0-Heimsieg – Thüle schlägt BVN souverän – Sedelsberg spielt remis

SV Bethen – SV Altenoythe II 3:0 (1:0). Die Hausherren waren heiß auf ihren erste Saisondreier und legten einen guten Start hin. Florian Quaing erzielte nach elf Minuten die folgerichtige Bether Führung. Anstatt aber weiter richtig Druck zu machen, setzten die Hausherren nicht weiter nach und das Spiel verflachte. Erst Mitte der zweiten Halbzeit legte der SVB wieder etwas zu und erhöhte wiederum durch Quaing, der nach einem herrlichen Solo zum 2:0 einnetzte (74.). Den Schlussstrich unter den ersten Bether Saisondreier setzte Maik Büscherhoff, der einen Elfmeter – Julian Brockhaus war gelegt worden – eiskalt verwandelte (83., FE). Damit wendete Bethen einen kapitalen Fehlstart gerade noch ab.

Tore: 1:0, 2:0 Quaing (11., 74.), 3:0 Büscherhoff (83., FE).

Sr.: Willenbrink (Vechta); Sra.: Wienholt, von Husen.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sv-hoeltinghausen-haut-barssel-die-bude-voll_a_3,0,3565876373.html

NWZ 08.09.2008

BV Neuscharrel zieht Viktoria den Zahn

Sanders-Elf schlägt Elisabethfehn im Derby mit 4:3 – BVG und SVH spielen remis

THÜLE ÜBERNAHM NACH DEM 4:3 GEGEN SEVELTEN DIE TABELLENFÜHRUNG. DIESE MUSSTE AUFSTEIGER SEDELSBERG NACH DEM 1:1 IN BETHEN ABGEBEN.

SV Bethen – FC Sedelsberg 1:1 (1:0). Die Hausherren erspielten sich zunächst einige optische Vorteile und gingen schließlich folgerichtig durch Oldie Burkhard Freese in Front (33.). Danach wachten die Gäste auf und gestalteten die Partie ausgeglichen. In der schwachen zweiten Hälfte waren dann Chancen auf beiden Seiten Mangelware. So erzielte Peter Vohlken den letztlich leistungsgerechten Ausgleich bezeichnenderweise per Freistoß (58.).

Tore: 1:0 Freese (33.), 1:1 Vohlken (58.).

Sr.: Schirmer (Vechta); Sra.: Möller, Thiele.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bv-neuscharrel-zieht-viktoria-den-zahn_a_3,0,3569198414.html

NWZ 12.09.2008

Michael Baumann soll Quaing stoppen

Barßels Spielertrainer Markus Stern setzt seinen Routinier auf Bethens Sturm-Ass an

DER STV-COACH HADERT MIT SEINER ELF. IHR GRÖßTES MANKO SEI DIE UNERFAHRENHEIT.

KREIS CLOPPENBURG In der Fußball-Kreisliga steigen an diesem Wochenende zwei Topspiele. Spitzenreiter SV Thüle gastiert beim SV Viktoria Elisabethfehn, und der SV Höltinghausen erwartet den SV Strücklingen. Das sieglose Schlusslicht VfL Löningen II steht derweil in der Pflicht. Die Löninger wollen ihre Talfahrt gegen den SV Altenoythe II stoppen. Der FC Sedelsberg hat spielfrei.

SV Bethen - STV Barßel. Barßels Spielertrainer Markus Stern hadert mit seiner Mannschaft. „Wir lassen die nötige Konstanz vermissen“, ärgert sich Stern. „Wir spielen in gewissen Momenten kopflos und verlieren total die Ordnung“, sagt Stern.

Das größte Manko sei die Unerfahrenheit seiner Mannschaft. „Ich habe sechs bis sieben Spieler in der Anfangsformation, die gerade einmal 18 Jahre alt sind. Die Jungs können ihre Fehler nur abstellen, wenn sie kontinuierlich Spielpraxis sammeln“, sagt der ehemalige Jugendnationalspieler.

Am Sonntag stehen ihm mit Sebastian Koch und Michael Baumann immerhin zwei erfahrene Spieler wieder zur Verfügung. „Beide sind Leistungsträger. Sie werden uns auf Anhieb weiterhelfen“, freut sich Stern. Baumann bekommt eine besondere Aufgabe zugeteilt. „Er wird Florian Quaing beschatten. Dafür ist er genau der richtige Mann“, meint Stern (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/michael-baumann-soll-quaing-stoppen_a_3,0,3607343977.html

NWZ 15.09.2008

Ligaprimus Thüle landet fünften Sieg im fünften Spiel

Piehl-Elf gewinnt in Elisabethfehn mit 2:1 – Höltinghausen ledert Strücklingen ab

SC-KEEPER JOHANN KALWA RETTETE SEINEM TEAM IN DER NACHSPIELZEIT EINEN PUNKT BEI DEN SPORTFREUNDEN SEVELTEN. LÖNINGEN II SCHLÄGT NEUSCHARREL MIT 2:1.

SV Bethen – STV Barßel 0:3 (0:2). Die Hausherren brachten sich am Ende der ersten Halbzeit um den verdienten Lohn. Bis zur Nachspielzeit hatten die Bether die Partie offen gestaltet. Gedanklich wohl bereits in der Pause, fingen sich die Gastgeber dann aber noch zwei Gegentore durch Martin Kreklau ein (45.+3, 45.+4). Im zweiten Durchgang scheiterte Bethen an der eigenen schwachen Chancenverwertung. So verpasste Hendrik Witte den Anschlusstreffer und traf nur den Pfosten (75.). In der Nachspielzeit pennten die Bether erneut, und Jan Fahrenholz machte den Barßeler Auswärtssieg perfekt (90.+2).

Tore: 0:1, 0:2 Kreklau (45.+3, 45.+4), 0:3 Fahrenholz (90.+2.).

Sr.: Nickel (Molbergen); Sra.: Schwindeler, Blömer.

http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/ligaprimus-thuele-landet-fuenften-sieg-im-fuenften-spiel_a_3,0,3608472002.html

NWZ 26.09.2008

Hendrik Witte schießt Bethen zum Sieg

GARREL Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen haben am Mittwoch das Auswärtsspiel beim BV Garrel 1:0 (0:0) gewonnen. Das Tor des Tages schoss Hendrik Witte in der 52. Minute. Die erste Halbzeit verlief ohne Höhepunkte, weil die Teams sich neutralisierten. Im zweiten Abschnitt war Bethen klar besser. Der Sieg der Gäste hätte durchaus noch höher ausfallen können. Aber Torschütze Witte und Florian Quaing vergaben große Chancen. Zudem scheiterte Maik Büscherhoff gleich zweimal an der Latte des Garreler Tores.

Tor: 0:1 Witte (52.).

Sr.: Möller (Kneheim), Sra.: Hömmen, Henken.

http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/hendrik-witte-schiesst-bethen-zum-sieg_a_3,0,3612437905.html

NWZ 29.09.2008

Sedelsberg kassiert in Rekordzeit halbes Dutzend

2:6 in Sevelten nach 2:0-Führung – Barßel siegt 6:1 – Elisabethfehn verliert 0:2

SV Bethen - SV Strücklingen 0:0. Sie wollten die Flucht nach oben antreten, aber sowohl für die Gastgeber als auch die Gäste war bis zur Pause stets am gegnerischen Strafraum Endstation. Im zweiten Durchgang legte Bethen zu und erarbeitete sich ein Chancenplus. Da Strücklingen hinten ohne Fehler blieb, ging das torlose Remis in Ordnung.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Frerksen (Peheim); SRA: Schindeler, Blömer.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sedelsberg-kassiert-in-rekordzeit-halbes-dutzend_a_3,0,3613241007.html

NWZ 06.10.2008

Schlusslicht bietet peinliche Vorstellung

Galgenmoor geht in Garrel mit 0:11 unter – Thüle bleibt dem SVH auf den Fersen

SEDELSBERG UND STERNBUSCH TRENNTEN SICH 3:3-UNENTSCHIEDEN. DER SV BETHEN ENTFÜHRTE BEI KELLERKIND NEUSCHARREL DREI PUNKTE DURCH EIN TOR IN DER NACHSPIELZEIT.

BV Neuscharrel – SV Bethen 1:2 (0:0). Nach der frühen verletzungsbedingten Auswechslung von Abwehrchef Eugen Fries wirkten die Hausherren geschockt (7.). Sie überließen den Bethern das Feld und beschränkten sich darauf, die neu formierte Hintermannschaft zu stabilisieren. Zweimal gelang dies in der ersten Halbzeit nicht: SVB-Torjäger Florian Quaing scheiterte aber mit seinen Hochkarätern jeweils an Neuscharrels Keeper Lars Cramer. Im zweiten Durchgang erhöhten die Bether die Schlagzahl. Doch erneut verpassten Quaing und Maik Kösters knapp. Das Führungstor für die Hausherren durch Michael Meyer stellte dann schließlich den Spielverlauf auf den Kopf (60.). Die Gäste erholten sich aber schnell und hatten nur vier Minuten später durch Florian Quaing die passende Antwort parat. Als sich beide Teams schon fast mit dem Remis abgefunden hatten, erzielte Sascha Middendorf in der Nachspielzeit den verdienten Siegtreffer für die Gäste (90.+3).

Tore: 1:0 Meyer (60.), 1:1 Quaing (64.), 1:2 Middendorf (90.+3).

Sr.: Biermann (Essen); Sra.: Schulte, Lampe.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/schlusslicht-bietet-peinliche-vorstellung_a_3,0,3615553844.html

NWZ 13.10.2008

Tore bleiben im Topspiel geschlossen

0:0 zwischen Höltinghausen und Thüle – Sternbusch besiegt Barßel mit 4:2

ELISABETHFEHN GEWANN BEIM SV BETHEN KLAR MIT 3:0. SCHLUSSLICHT GALGENMOOR BETRIEB MIT DEM 2:2 GEGEN STRÜCKLINGEN WIEDERGUTMACHUNG.

SV Bethen - SV Viktoria Elisabethfehn 0:3 (0:0). Es läuft weiter nicht rund in Bethen. Zwar stellten die Hausherren im ersten Durchgang das aktivere Team. Heraus sprang bis auf einen Freistoß, den Karl Niehaus ans Gebälk nagelte, aber nichts. Nach der Pause lief bei Bethen so gut wie nichts mehr zusammen. Auf der anderen Seite überzeugten die Gäste am Sonnabend durch eine hochprozentige Chancenverwertung. Zunächst landete der Rettungsversuch von Bethens Martin Tuschinski im eigenen Netz (57.). Die Vorentscheidung markierte Alexander Heidt zehn Minuten vor dem Ende. Als wär’s für die Heimelf nicht schon schlimm genug, erhöhte Tim Albers mit einem Sonntagsschuss sogar noch auf 3:0 (88.).

Tore: 0:1 Tuschinski (57., Eigentor), 0:2 Heidt (80.), 0:3 Albers (88.).

Sr.: Robbers (Friesoythe); Sra.: Bastek, Garcakov.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/thuele-setzt-sich-an-die-tabellenspitze_a_3,0,3715722348.html

NWZ 20.10.2008

Sternbuscher sehen nach gelb-roter Karte schwarz

Elf von Trainer Werner Biskup verliert 1:3 in Garrel – Platzverweis für Duran

HÖLTINGHAUSEN HAT DIE TABELLENFÜHRUNG VERTEIDIGT. DER SVH GEWANN VOR EIGENER KULISSE 6:0 GEGEN CAPPELN.

VfL Löningen II – SV Bethen 2:1 (1:0). In einem hochklassigen Match erspielten sich beide Teams Chancen, ließen aber viele Möglichkeiten aus. Mehr Glück im Abschluss hatten schließlich die Hausherren, die dank Christoph Schütz in Front gingen (30.).

Bethen kam mit Druck aus der Kabine und folgerichtig zum schnellen Ausgleich durch Florian Quaing (49.). Nach gut einer Stunde wachte der VfL aber wieder auf und diktierte das Geschehen. Zu viel für Bethens Coach: Slaven Mostovac wurde wegen Schiedsrichterbeleidigung des Feldes verwiesen. Er verpasste daher die Ampelkarte gegen seinen Spieler Julian Kreienborg (80.) und den verdienten Siegtreffer des VfL durch Dino Puse (89.).

Tore: 1:0 Schütz (30.), 1:1 Quaing (49.), 2:1 Puse (89.).

Sr.: Scholz (Haselünne); Sra.: Sievers, Graf.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sternbuscher-sehen-nach-gelb-roter-karte-schwarz_a_3,0,3668283754.html

NWZ 27.10.2008

Schlusslicht Galgenmoor sendet ein Lebenszeichen

Erster Saisonsieg beim 3:2 über Elisabethfehn – Bethen stürzt Höltinghausen

KREIS CLOPPENBURG Der zwölfte Spieltag in der Kreisliga hat einige Überraschungen parat gehabt: Bethen zeigte beim 2:1-Sieg über Spitzenreiter Höltinghausen, dass es an einem guten Tag, jedem Gegner in der Kreisliga Probleme bereiten kann. Grund zum Feiern hatten auch die Blau-Weißen aus Galgenmoor. Der Tabellenletzte gewann gegen Elisabethfehn mit 3:2 und fuhr den ersten Dreier der Saison ein.

SV Bethen - SV Höltinghausen 2:1 (0:0). Die Tücken eines Derbys zu spüren bekamen die zuvor seit acht Runden ungeschlagenen Höltinghauser. Bethen besann sich voll auf seine Qualitäten und diktierte das Geschehen von Beginn an. Gleich zweimal hatte Sascha Middendorf Bethens Führung auf dem Schlappen. Zudem hatte Karl Niehaus Pech mit einem Lattenkracher. Höltinghausen präsentierte sich als Zuschauer und verbuchte in den ersten 45 Minuten gerade einmal eine halbe Möglichkeit. Wer nach der Pause eine andere Höltinghauser Elf erwartet hatte, sah sich getäuscht. Bethen blieb am Drücker und wurde nach 74 Minuten belohnt. Florian Quaing leitete die Pleite des gestürzten Spitzenreiters ein. Sekunden später sah Bethens Middendorf die Ampelkarte. Trotz Unterzahl behielten die Bether alles unter Kontrolle und erhöhten durch Hendrik Witte auf 2:0 (83.). Dass Ralf Böhmer in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer gelang, tat dem Bether Jubel keinen Abbruch.

Tore: 1:0 Quaing (74.), 2:0 Witte (83.), 2:1 Böhmer (90+3).

Sr.: Hofmann (Scharrel); Sra.: Tellmann, Azizov.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/schlusslicht-galgenmoor-sendet-ein-lebenszeichen_a_3,0,3671106472.html

NWZ 31.10.2008

Mostovac sorgt sich um Offensive

Bethens Coach fordert vor Spiel in Cappeln mehr Durchschlagskraft von seinen Stürmern

DER NEUNTE HAT ERST 13 TREFFER ERZIELT. NUR SCHLUSSLICHT GALGENMOOR HAT NOCH WENIGER TORE GESCHOSSEN.

 KREIS CLOPPENBURG Kellerduell in der Fußball-Kreisliga: Der Vorletzte VfL Löningen II erwartet am Sonntag das Schlusslicht BW Galgenmoor. Bei beiden Teams zeigte die Formkurve zuletzt nach oben. Gut in Schuss ist derzeit auch der SV Bethen. Die Bether bezwangen am letzten Wochenende den SV Höltinghausen 2:1.

SV Cappeln - SV Bethen. Nach dem beeindruckenden 2:1-Erfolg am letzten Spieltag gegen den SV Höltinghausen ist Bethens Trainer Slaven Mostovac auf den Geschmack gekommen. „Wir müssen in Cappeln einen Dreier nachlegen. Ansonsten war der Heimerfolg gegen Höltinghausen keinen Pfifferling wert“, sagt Mostovac, dessen Team bereits fünf Niederlagen einstecken musste.

Doch wie schwer es ist, in Cappeln zu bestehen, musste zuletzt der SV Thüle erfahren. Mit Ach und Krach erreichten die Thüler ein 1:1. Mostovac hat die Partie gesehen. „Cappeln spielt mit einer Spitze und einem kompakten Mittelfeld“, so Mostovac.

Auch die Bether bestechen zur Freude ihres Trainers mit ihrer Kompaktheit. Weniger Freude bereitet Mostovac die Offensive. Bethen hat erst 13 Tore geschossen – nur Galgenmoor ist noch ungefährlicher. „Nach einem Ballgewinn suchen wir den Abschluss nicht schnell genug. Da müssen wir besser werden“, fordert er (Sonnabend, 14.30 Uhr).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/mostovac-sorgt-sich-um-offensive_a_3,0,3714404124.html

NWZ 03.11.2008

Thüle setzt sich an die Tabellenspitze

Piehl-Elf schlägt den STV Barßel mit 3:0 – Garrel nur 2:2 gegen den FC Sedelsberg

CAPPELN GEWANN GEGEN DEN SV BETHEN UND VERSCHAFFTE SICH LUFT IM ABSTIEGSKAMPF. IM KELLERDUELL SCHLUG DIE RESERVE DES VFL LÖNINGEN BLAU-WEIß GALGENMOOR LOCKER MIT 4:0.

SV Cappeln - SV Bethen 1:0 (0:0). Kampf und Krampf pur sahen die Zuschauer am Sonnabend im Cappelner Stadion. Beide Teams gaben alles, vermochten sich über 90 Minuten jedoch nicht eine klare Einschussmöglichkeit herauszuspielen.

Letztlich jubelten die Gastgeber, die sich von der Abstiegszone entfernten und nach Punkten zu Bethen aufschlossen, da „Mister Zufall“ ihnen Pate stand. Schlitzohr Willi Nelke zog nach gut einer Stunde aus 16 Metern ab, und der von einem Bether Abwehrbein abgefälschte Schuss zischte ins Netz. Bethen kam nicht an die Form der Vorwoche, als das Derby gegen Höltinghausen 2:1 gewonnen wurde, heran. Dennoch war Pech im Spiel. In letzter Minute verfehlte ein strammer Distanzschuss sein Ziel nur um wenige Zentimeter.

Tor: 1:0 Nelke (61.).

Sr.: Wessels (Dinklage); Sra.: Bunse, Dwerlkotte.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/thuele-setzt-sich-an-die-tabellenspitze_a_3,0,3715722348.html

NWZ 10.11.2008

Bethen ringt Tabellenführer Punkt ab

Mostovac-Elf spielt in Thüle 2:2 – Sternbusch setzt Lauf gegen Elisabethfehn fort

DER SV HÖLTINGHAUSEN BESIEGTE BLAU WEIß GALGENMOOR MIT 10:1. STERNBUSCH GEWANN GEGEN VIKTORIA ELISABETHFEHN MIT 7:1.

 KREIS CLOPPENBURG Die Kreisligafußballer des SV Bethen haben am gestrigen Sonntag für eine Überraschung gesorgt. Beim Tabellenführer aus Thüle spielten die Bether 2:2. Derweil haben der SVH (10:1 in Galgenmoor) und Sternbusch (7:1 gegen Elisabethfehn) ihre Aufgaben souverän erfüllt.

SV Thüle – SV Bethen 2:2 (1:1). In einer ausgeglichenen Begegnung erspielten sich die Hausherren ein leichtes Chancenplus. Die Führung durch Alfred Dittrich (32.) fiel daher auch nicht ganz unverdient. Bethens Motor zündete erst zum Ende der ersten Halbzeit, als die Elf von Coach Slaven Mostovac alles für den Ausgleich tat und belohnt wurde: Florian Quaing traf ins Schwarze (43.). Nach dem Seitenwechsel brachte Klaus Elberfeld die Thüler, die danach stark nachließen, zunächst wieder in Front (56.). Bethen machte nun ungeheuren Druck und kam kurz vor Schluss durch Marvin Poll noch zum verdienten Ausgleich (89.).

Tore: 1:0 Dittrich (32.), 1:1 Quaing (43.), 2:1 Elberfeld (56.), 2:2 Poll (89.).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sra.: Azizov, Kreuzkam.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bethen-ringt-tabellenfuehrer-punkt-ab_a_3,0,3718290792.html

NWZ 01.12.2008

Sternbusch verteidigt Tabellenführung

Biskup-Elf gewinnt in Unterzahl mit 3:2 gegen Cappeln – Garrel schlägt den BVN

ELISABETHFEHN SETZTE SICH IM DERBY BEIM STV BARßEL HAUCHDÜNN MIT 1:0 DURCH. BETHEN GEWANN IN SEVELTEN 2:1.

SF Sevelten – SV Bethen 1:2 (0:1). Die Sportfreunde dominierten die erste Halbzeit, machten aber zu wenig aus ihren zahlreichen Möglichkeiten. Nachdem Markus Langletz und Vitali Heidt gescheitert waren, vergab Routinier Georg Ostendorf per Elfmeter die dickste Sevelter Chance (36.). Die Gäste präsentierten sich hingegen kaltschnäuzig und gingen durch Florian Quaing in Front (25.). Nach dem Pausentee rannten die Sportfreunde dann noch wütender an, den Treffer machten aber erneut die Gäste: Bethens Quaing netzte ein (55.). Sechs Minuten später wurden die Hausherren dann aber doch belohnt. Sie verkürzten dank Mathias Steting. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Bethen die besseren Chancen besaß und somit verdient den Dreier einfuhr.

Tore: 0:1, 0:2 Quaing (25., 55.), 1:2 Steting (61.).

Sr.: Grave (Varrelbusch); Sra.: Ellmann, Pleye.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sternbusch-verteidigt-tabellenfuehrung_a_3,0,3773477669.html

NWZ 15.12.2008

Neuscharrel feiert Überraschungssieg

Abstiegsbedrohter Kreisligist besiegt STV Barßel 2:0 – Elisabethfehn schlägt Sedelsberg 1:0

PETER VOHLKEN ENTSCHIED DAS SPIEL MIT EINEM EIGENTOR. ALTENOYTHES RESERVE SCHRAMMTE BEIM 4:4 IM ABSTIEGSKRIMI GEGEN LÖNINGEN II AN DREI PUNKTEN VORBEI.

 KREIS CLOPPENBURG Das ist eine Überraschung: Die abstiegsbedrohten Kreisliga-Fußballer des BV Neuscharrel haben am Sonntag das Heimspiel gegen den STV Barßel 2:0 gewonnen. Barßels Gemeinde-Rivale Viktoria Elisabethfehn freute sich dagegen über drei Punkte: Die Mannschaft von Trainer Egon August besiegte den FC Sedelsberg vor eigener Kulisse 1:0. Unterdessen gewann der SV Bethen das Cloppenburger Stadtderby gegen BW Galgenmoor 7:1 (4:1), während die Reserve des SV Altenoythe sich ein 4:4-Remis beim VfL Löningen II erkämpfte.

SV Bethen - BW Galgenmoor 7:1 (4:1). Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Paul Pstragowski brachte die Gäste in der 9. Minute in Front. Doch dann gab Bethen Gas und ließ den Ball laufen. Philipp Naber (11.), Mike Weinert (13.) und Florian Quaing (18., 27.) schossen Bethen innerhalb von 16 Minuten mit 4:1 in Front.

Unmittelbar nach der Pause bauten Quaing (47.) und Marvin Poll (49.) den Vorsprung aus. Anschließend ließ Bethen die Zügel schleifen und Galgenmoor ein wenig mitspielen. Dennoch konnten die Blau-Weißen Carsten Sieverdings Treffer in der Nachspielzeit zum 7:1 nicht verhindern.

Tore: 0:1 Pstragowski (9,), 1:1 Naber (11.), 2:1 Weinert (13.), 3:1, 4:1, 5:1 Quaing (18., 27., 47.), 6:1 Poll (49.), 7:1 Sieverding (90.+1).

Sr.: Schirmer (Dinklage); Sra.: Möller, Plewa.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/neuscharrel-feiert-ueberraschungssieg_a_3,0,3777851394.html

NWZ 21.01.2009

Mirco Hell schießt Sternbusch an die Spitze

Biskup-Team überwintert in der Fußball-Kreisliga auf Rang eins – Höltinghausen Vierter

DURCH DREI NIEDERLAGEN PURZELTE DER SVH AUS DER SPITZENGRUPPE. DIE WIEBORG-ELF LEISTETE SICH UNERKLÄRLICHE AUSSETZER.

KREIS CLOPPENBURG Die NWZ blickt für Sie auf die erste Saisonhälfte der Fußball-Kreisliga zurück. Los geht es mit den ersten acht Teams der Tabelle. Teil zwei mit den Plätzen neun bis 15 folgt in den kommenden Tagen.

SV Bethen: Der Kreispokalsieger kam schwer in die Gänge. Den ersten Punktspielsieg gab es erst am vierten Spieltag. Ende August wurde die Hohefelder Reserve mit 3:0 nach Hause geschickt.

Gegen Ende der Hinserie lief es deutlich besser. In den Duellen mit den Meisterschaftsfavoriten Höltinghausen (2:1) und Thüle (2:2) holte das Mostovac-Team wichtige Punkte. Der gute Lauf der Bether ist auch ein Verdienst Sebastian Heyers und Florian Quaings. Beide zeigten sich zuletzt in einer starken Verfassung.

Bester Torjäger: Florian Quaing (12).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/mirco-hell-schiesst-sternbusch-an-die-spitze_a_1,0,464855526.html

NWZ 02.03.2009

Barßel dreht Partie in der Schlussphase

Der STV schlägt Höltinghausen mit 4:3 – Thüle gewinnt mit 2:1 gegen Neuscharrel

GALGENMOOR SCHAFFTE MIT DEM 3:2-SIEG IN SEVELTEN DEN ANSCHLUSS AN DIE NICHT-ABSTIEGSPLÄTZE. GARREL SCHLUG LÖNINGEN II KNAPP MIT 1:0.

SV Altenoythe II – SV Bethen 0:3 (0:0). Die Partie war zunächst ausgeglichen, wobei die Hausherren die klareren Chancen hatten. So rettete das Aluminium gleich dreimal für die Gäste.

Diese präsentierten sich im zweiten Durchgang kaltschnäuziger. Torjäger Florian Quaing, der auch noch zweimal nur Aluminium traf, brachte die Bether in Front (55.). Dann hatte Altenoythe II erneut Pech im Abschluss. Wieder stand dreimal in Folge die Torbegrenzung im Weg (60., 65., 67.). So erhöhte Bethens Maik Kösters auf 2:0 (75.). Als dann der SVA alles nach vorne warf, machte Florian Quaing mit seinem zweiten Treffer endgültig den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Quaing (55.), 0:2 Kösters (75.), 0:3 Quaing (85.).

Sr.: Meinerling (Barßel); Sra.: Abeln, Alberding.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/barssel-dreht-partie-in-der-schlussphase_a_1,0,471216758.html

NWZ 09.03.2009

Getz klaut Höltinghausen sicher geglaubten Sieg

Garrel holt 3:3 – Galgenmoor düpiert Sternbusch – Bethen überzeugt in Sedelsberg

CAPPELN UNTERLAG ZU HAUSE DEM STV BARßEL MIT 1:3. DIE RESERVE DES VFL LÖNINGEN VERLOR TROTZ STARKER LEISTUNG 2:3 GEGEN STRÜCKLINGEN.

FC Sedelsberg – SV Bethen 2:5 (1:3). Die Gäste erwischten einen Blitzstart. Nach 13 Minuten führten die Bether dank Maik Kösters (7.) und Maik Büscherhoff (13., FE) mit 2:0. Die Hausherren machten es der Mostovac-Elf aber auch leicht und kamen nie wirklich ins Spiel – auch nicht nach den Treffern von Sascha Dumstorff (21.) und Jewgeni Buss (51.).

Die starken Gäste hatten immer die passende Antwort parat. So sorgten Maik Kösters (40.) und Florian Quaing (66., 87.) für den verdienten 5:2-Auswärtssieg. Dabei mussten sich die Sedelsberger sogar bei Keeper Frank Hinrichs bedanken, der einige Hochkaräter entschärft und eine noch höhere Pleite verhindert hatte.

Tore: 0:1 Kösters (7.), 0:2 Büscherhoff (13., Foulelfmeter), 1:2 Dumstorff (21.), 1:3 Kösters (40.), 2:3 Buss (51.), 2:4, 2:5 Quaing (66., 87.).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sra.: Azizov, Kanne.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/getz-klaut-hoeltinghausen-sicher-geglaubten-sieg_a_1,0,471781486.html

NWZ 16.03.2009

Bärenstarke Barßeler nehmen Bethen auseinander

Stürmer Kreklau trifft bei 7:0-Schützenfest dreimal – BV Garrel nur remis

DER TABELLENFÜHRER AUS THÜLE GEWANN DAS HEIMSPIEL GEGEN VIKTORIA ELISABETHFEHN MIT 6:1. GALGENMOOR ENTFÜHRTE GLÜCKLICH DREI PUNKTE AUS ALTENOYTHE.

STV Barßel – SV Bethen 7:0 (6:0). Der Bether Aufwärtstrend der letzten Wochen hat ein Ende gefunden. Gegen die aggressiven Barßeler hatte das Team von Trainer Slaven Mostovac nicht den Hauch einer Chance.

Bereits nach zwanzig Minuten war die Begegnung entschieden. STV-Youngster Martin Kreklau (6.), Naber (11.) und Viktor Knopf (20.) hatten für die frühe und komfortable 3:0-Führung gesorgt. Bethen blieb während der gesamten Spielzeit ohne nennenswerte Möglichkeit. Ganz anders die Hausherren: Trotz hoher Führung gaben die Barßeler weiter Gas. So machten Martin Kreklau (22., 40.) und Viktor Knopf (43.) den 6:0-Pausenstand perfekt.

Die Mostovac-Elf konnte froh sein, dass das Barßeler Zielwasser in der zweiten Halbzeit aufgebraucht zu sein schien. Die gute Chancenverwertung der ersten Halbzeit wich einer sorglosen Lässigkeit im Abschluss.

So mussten die desolaten Gäste nur noch ein einziges Mal anstoßen. Kurz vor Schluss hatte Zimmermann den für Bethen sogar noch schmeichelhaften 7:0-Endstand erzielt.

Tore: 1:0 Kreklau (6.), 2:0 Naber (11.), 3:0 Knopf (20.), 4:0, 5:0 Kreklau (22., 40.), 6:0 Knopf (43.), 7:0 Zimmermann (90.).

Schiedsrichter: Tress (Harkebrügge); Sra.: Kreuzkam, Domenico.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/baerenstarke-barsseler-nehmen-bethen-auseinander_a_1,0,472386306.html

NWZ 23.03.2009

Löningen II schießt Elisabethfehn ab

Bezirksoberliga-Reserve gibt Rote Laterne nach 8:0-Sieg ab – Sternbusch gewinnt

DAS 4:0 IM SPITZENSPIEL GEGEN TABELLENFÜHRER THÜLE HÄLT DIE STERNBUSCHER AUFSTIEGSTRÄUME AM LEBEN. BETHEN UND GARREL TRENNTEN SICH UNENTSCHIEDEN.

SV Bethen – BV Garrel 0:0. In einer heiß umkämpften Begegnung hatten die Bether zunächst mehr vom Spiel. Die beste Chance ließ Sebastian Kreienborg per Freistoß ungenutzt (24.). Vor der Pause dann die große Chance für die Gäste, in Front zu gehen: Bethens Keeper Sebastian Heyer rettete aber bei zwei Garreler Kontern in letzter Sekunde.

Im zweiten Durchgang fand die Mostovac-Elf nicht mehr ins Spiel. Die Gäste hatten Chancen, das Spiel zu gewinnen, scheiterten aber immer wieder am Bether Schlussmann. Trotz der Ampelkarte gegen Schouten (82.) behielt die Heimelf einen Punkt zu Hause.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); Sra.: Kreuzkam, Schulte.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/loeningen-ii-schiesst-elisabethfehn-ab_a_1,0,473213203.html

NWZ 30.03.2009

Barßels Kreklau schießt Galgenmoor ab

STV schlägt Blau-Weiß 4:2 – SV Bethen beendet Strücklinger Siegesserie

THÜLE VERTEIDIGTE DANK EINES SOUVERÄNEN 6:1-SIEGES GEGEN LÖNINGEN II DIE TABELLENFÜHRUNG. VERFOLGER STERNBUSCH BLEIBT NACH DEM 5:2 BEI ALTENOYTHE II OBEN DRAN.

SV Strücklingen – SV Bethen 0:1 (0:1). In einer schwachen Begegnung glänzte Bethen mit einer hervorragenden kämpferischen Vorstellung. Bethen ließ die Hausherren nie wirklich ins Spiel kommen. Nachdem Maik Kösters einen Patzer Carsten Sterns zur Gästeführung genutzt hatte, setzten diese auf Konter. Strücklingen erspielte sich kaum Torchancen und hatte Probleme mit dem aggressiven und früh störenden Gegner. Bethen hielt die Führung trotz Unterzahl – Sascha Middendorf hatte die Rote Karte wegen Nachtretens gesehen (70.). Pechvogel Stern sah in der Schlussminute noch die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels (90.).

Tor: 0:1 Kösters (25.).

Sr.: Gathen (Leer); Sra.: Wertz, Behrens.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/barssels-kreklau-schiesst-galgenmoor-ab_a_1,0,473855519.html

NWZ 06.04.2009

Tabellenführer stolpert über Kellerkind

Thüle nur 2:2 gegen Altenoythe II – Sternbusch schießt Sedelsberg mit 7:0 ab

DIE WUNDERTÜTE DER KREISLIGA, DER SV BETHEN, VERLOR DAHEIM GEGEN NEUSCHARREL 1:2. BW GALGENMOOR HOLTE MIT DEM 3:1 GEGEN GARREL DREI WICHTIGE PUNKTE IM ABSTIEGSKAMPF.

SV Bethen – BV Neuscharrel 1:2 (1:1). Die Hausherren hatten sich viel vorgenommen, mussten aber früh einem Rückstand hinterherlaufen: Michael Meyer hatte die Gäste nach vier Minuten in Front gebracht. Bis auf Maik Kösters Ausgleichstreffer (32.) konnten sich die Bether nur selten entscheidend in Szene setzen. Nachdem Michael Deddens Neuscharrel erneut in Front gebracht hatte (47.), wachten die Hausherren auf. Ohne Torschütze Kösters, der sich die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels eingehandelt hatte (72.), blieb die Mostovac-Elf ohne Durchschlagskraft. Neuscharrel brachte den knappen Vorsprung über die Runden.

Tore: 0:1 Meyer (4.), 1:1 Kösters (32.), 1:2 Deddens (47.).

Sr.: Volk (Vechta); Sra.: Bohrer, Meints.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/tabellenfuehrer-stolpert-ueber-kellerkind_a_1,0,474821659.html

NWZ 14.04.2009

Strücklinger Stahlbeton nicht zu knacken

Schulte-Elf gewinnt Topspiel in Thüle 2:0 – Sternbusch spielt zweimal remis

DER SV STRÜCKLINGEN MACHTE AUS ZWEI CHANCEN ZWEI TORE UND DREI PUNKTE. DIE SPIELER AUS STERNBUSCH TRENNTEN SICH VON BETHEN UND HÖLTINGHAUSEN JEWEILS 1:1.

KREIS CLOPPENBURG Das ist zu wenig: Die Kreisliga-Fußballer des SC Sternbusch haben am Osterwochenende nur zwei Zähler von sechs möglichen Punkten geholt. Sie trennten sich am Sonnabend vom SV Bethen mit 1:1 und am Montag vom SV Höltinghausen mit dem gleichen Ergebnis. Das Spitzenspiel konnte der SV Strücklingen für sich entscheiden. Das Team von Trainer Manfred Schulte gewann am Sonnabend beim SV Thüle mit 2:0.

SV Bethen - SC Sternbusch 1:1 (0:0). Die Bether spielten in ihren weißen Trikots, die ihnen Glück brachten. Mit einer tollen Teamleistung – einzig Sebastian Krause stach heraus – dominierten sie die Gäste, die abwartend spielten. Dennoch ging es torlos in die Kabine.

Neun Minuten nach Wiederanpfiff dann der Lohn für Bethens Engagement: Florian Quaing traf. Bethen musste sich später den Vorwurf gefallen lassen, nicht das 2:0 gemacht zu haben. Sternbusch blieb im Spiel und schlug in Gestalt von Spielertrainer Viktor Katron fünf Minuten vor Schluss eiskalt zu. Dass das Remis schmeichelhaft war, war den Gästen egal.

Tore: 1:0 Quaing (54.), 1:1 Katron (85.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA: Küther, Brunner.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/struecklinger-stahlbeton-nicht-zu-knacken_a_1,0,475491512.html

NWZ 20.04.2009

Sevelten zieht Reißleine und entlässt Coach Dierkes

Nach 0:1-Niederlage in Garrel übernimmt Benno Kulgemeyer das Ruder in Sevelten

STRÜCKLINGEN KAM NICHT ÜBER EIN 0:0 ZU HAUSE GEGEN GALGENMOOR HINAUS. DIE VIKTORIA AUS ELISABETHFEHN FERTIGTE DEN SV BETHEN LOCKER MIT 5:1 AB

Viktoria Elisabethfehn – SV Bethen 5:1 (3:0). Die Gäste waren bereits vor dem Anpfiff der Begegnung vom Pech verfolgt. Keeper Udo Schene hatte sich beim Aufwärmen verletzt. Für ihn musste mit Maik Büscherhoff ein etatmäßiger Feldspieler zwischen die Pfosten. Die Hausherren knüpften nahtlos an die gute Leistung der Vorwoche an und führten zur Pause nach Treffern von Tim Albers (18.), Stefan Blank (32.) und Manuel Madeken (36.) komfortabel. Bethen hatte nach dem Doppelschlag der Viktoria nichts mehr entgegenzusetzen. So legten Christoph Janssen (47.) und Stefan Blank (66.) nach. Die überforderten Bether kamen schließlich noch zum Ehrentreffer durch Maik Weinert (80.).

Tore: 1:0 Albers (18.), 2:0 Blank (32.), 3:0 Madeken (36.), 4:0 Janssen (47.), 5:0 Blank (66.), 5:1 Weinert (80.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf); Sra.: Riethmüller, Muhammed.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sevelten-zieht-reissleine-und-entlaesst-coach-dierkes_a_1,0,476081048.html

NWZ 27.04.2009

Niehaus-Doppelpack sichert Strücklinger Titelchance

SVS dreht Partie in Sevelten und gewinnt 3:2 – Thüle holt drei Punkte in Sedelsberg

STERNBUSCH UND GARREL TRENNTEN SICH 2:2-UNENTSCHIEDEN. DIE RESERVE DES SV ALTENOYTHE GEWANN 3:2 GEGEN BARßEL.

SV Bethen – VfL Löningen II 3:2 (1:2). In einer Phase, in der sich beide Teams noch beschnupperten, netzte Florian Quaing nach Vorlage von Marvin Poll zur Bether Führung ein (10.). Der Doppelschlag der Gäste durch Christian Niehe (17., 22.) warf Bethen dann zurück. Die Hausherren ließen aber nicht locker, wollten unbedingt den Sieg und drehten im zweiten Durchgang auf. Marvin Poll krönte seine tolle Leistung mit dem Ausgleich (73.). Schließlich hielt die Löninger Defensive dem Dauerdruck der Bether nicht mehr stand und musste auch noch das 2:3 durch Obrad Mijatovic hinnehmen.

Tore: 1:0 Quaing (10.), 1:1, 1:2 Niehe (17., 22.), 2:2 Poll (73.), 3:2 Mijatovic (90.).

Sr.: Robbers (Friesoythe); Sra.: Bastek, Lammers.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/niehaus-doppelpack-sichert-struecklinger-titelchance_a_1,0,476815156.html

NWZ 04.05.2009

Thüle und Strücklingen geben sich keine Blöße

Talsperrenkicker schlagen Cappeln mit 4:1 – SVS gewinnt 3:2 gegen Sternbusch

SV Höltinghausen – SV Bethen 2:2 (0:2). Die Gäste erwischten einen Start nach Maß. Nur 120 Sekunden nach dem Anpfiff zappelte der Ball im Höltinghauser Netz. Bethens Torjäger Florian Quaing hatte Sascha Middendorf mustergültig aufgelegt, der zur Gästeführung einlochte. Die Hausherren zeigten gegen die bissigen Bether zunächst eine desolate Leistung. Den Gästen gelang durch Quaing aber nur noch ein weiterer Treffer (13.), obwohl eine höhere Führung drin gewesen wäre. Nach gut einer Stunde kamen die Hausherren dann endlich ins Spiel und legten eine furiose Schlussphase hin. So glichen Johannes Holzenkamp (75.) und Christoph Hüsing (85.) die Partie noch aus. Letztlich mussten sich die Bether sogar noch über den Punkt freuen, da Johannes Holzenkamp kurz vor Schluss Aluminium getroffen hatte (87.).

Tore: 0:1 Middendorf (2.), 0:2 Quaing (13.), 2:1 Holzenkamp (75.), 2:2 Hüsing (85.).

Sr.: Meermann (Vechta); Sra.: Warnking, Hohnhorst.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/thuele-und-struecklingen-geben-sich-keine-bloesse_a_1,0,477719830.html

NWZ 11.05.2009

Thüle kommt Titel gutes Stück näher

Elf von Spielertrainer Marcus Piehl schlägt Barßel 3:1 – Strücklingen strauchelt

TROTZ ZWEIMALIGER FÜHRUNG GING BETHEN ZU HAUSE GEGEN CAPPELN MIT 2:6 UNTER. STERNBUSCH FEIERTE EIN 5:2-SCHÜTZENFEST GEGEN SCHWACHE NEUSCHARRELER.

SV Bethen – SV Cappeln 2:6 (2:4). In der ersten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtauch. Florian Quaing brachte die Bether in Front (9.). Nur vier Minuten später glich Oer die Partie wieder aus.

Auch die neuerliche Bether Führung durch Torjäger Quaing (32.) reichte den Bethern nicht. Die Mostovac-Elf ließ sich regelrecht den Schneid abkaufen und kassierte innerhalb von sieben Minuten drei Tore: Alexander Döpke (36.), Christoph Abeln (38.) und Christian Wichmann (43.) sorgten für die Entscheidung. Im zweiten Durchgang fanden die Hausherren nicht mehr ins Spiel zurück. Im Gegenteil: Cappeln legte durch Christoph Abeln noch zwei Treffer nach (49., 70.).

Tore: 1:0 Quaing (9.), 1:1 Oer (13.), 2:1 Quaing (32.), 2:2 Döpke (36.), 2:3 Abeln (38.), 2:4 Wichmann (43.), 2:5, 2:6 Abeln (49., 70.).

Sr.: Abeln (Strücklingen); Sra.: Schulte, Büschler.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/thuele-kommt-titel-gutes-stueck-naeher_a_1,0,478428787.html

NWZ 18.05.2009

Quaing verhindert Thüler Meisterfeier

Bethen schlägt Team von Ex-Coach Elberfeld mit 2:1 – SVS macht Boden gut

LÖNINGEN II FEGTE DIE SPORTFREUNDE SEVELTEN MIT 9:2 VOM FELD. DIE RESERVE DES SV ALTENOYTHE GEWANN 3:1 BEIM BV NEUSCHARREL.

Nur einmal konnte Thüle Bethens Keeper Sebastian Heyer überwinden. Der SVB gewann am Ende mit 2:1.
 Bild: LI

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Thüle müssen den Sekt zurück in den Kühlschrank stellen. Durch die 1:2-Pleite am Sonntag beim SV Bethen hat es der Spitzenreiter verpasst, die Meisterschaft vorzeitig perfekt zu machen. Verfolger SV Strücklingen gewann zu Hause gegen den FC Sedelsberg mit 3:1 und verkürzte den Abstand zum Ligaprimus auf einen Punkt. Am kommenden Wochenende kommt es also zu einem echten Herzschlagfinale.

SV Bethen - SV Thüle 2:1 (0:1). Bereits in der achten Minute sorgte Horst Elberfeld mit einem 30-Meter-Hammer für Thüles Führung. Danach wachte Bethen auf und kämpfte sich mit viel Einsatz ins Spiel. Der Spitzenreiter wurde mit zunehmender Spielzeit immer nervöser. Vor dem Tor fehlte den Thülern die nötige Konzentration, so dass die Offensivaktionen ohne Durchschlagskraft blieben. Der Doppelschlag durch Bethens Torjäger Florian Quaing, der das Angebot des SV Höltinghausen abgelehnt und für eine weitere Spielzeit in Bethen zugesagt hat, bedeutete dann die Wende (52., 54.). Thüle kam nicht mehr entscheidend zum Zug und musste die Meisterfeier abblasen.

Tore: 0:1 H. Elberfeld (8.), 1:1, 2:1 Quaing (52., 54.).

Schiedsrichter: Beuse (Vechta); Sra.: Kolbeck, Stargardt.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/quaing-verhindert-thueler-meisterfeier_a_1,0,479338883.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok