Abgänge: Maik Kösters (Molbergen), Karl Niehaus, Thimo Brockhaus, Julian Brockhaus (alle Sternbusch)

Zugänge: Dirk Middendorf (Sternbusch), Ansgar Wilke (Varrelbusch), Sebastian Stöpke (Galgenmoor), Felix Walter, Philipp B. Naber, Moritz Kötter, Frank Lüken, Maik Weinert, Lukas Meyer-Schene, Thimo Lübbe, Artjom Getz (alle A-Jugend)

Tor: Sebastian Heyer, Artjom Getz

Abwehr: Sebastian Stöpke, Lukas Meyer-Schene, Maik Büscherhoff, Jan-Hendrik Bünger, Moritz Kötter, Frank Lüken, Thorben Klüsener, Stephan Wördemann

Mittelfeld: Philipp A. Naber, Sascha Middendorf, Dirk Middendorf, Julian Schouten, Martin Tuschinski, Stephan Tegeler, Felix Walter, Dennis Konofol, Sebastian Krause, Marvin Poll, Carsten Sieverding, Ansgar Wilke, Hendrik Witte

Angriff: Maik Weinert, Thimo Lübbe, Florian Quaing, Julia Kreienborg

Trainer: Slaven Mostovac

Saisonziel: gutes Mittelfeld

NWZ 07.08.2009

Möller peilt Mittelfeldplatz an

Cappelns Trainer verstärkt Team gezielt – Bether Talentschmiede
DIE MOSTOVAC-ELF ERHIELT EINEN NEUEN ANSTRICH. ACHT NEUZUGÄNGE KOMMEN AUS DEN EIGENEN REIHEN.

Keinesfalls zu unterschätzen ist der SV Bethen. Trainer Slaven Mostovac geht in seine zweite Saison beim Team aus dem Wallfahrtsort. Er will sich mit seiner Mannschaft im Mittelfeld festbeißen. Für die nötigen Tore soll Florian Quaing sorgen. Der viel umworbene Stürmer konnte gehalten werden. Dazu läuft die Talentschmiede auf Hochtouren. Insgesamt stießen acht Spieler aus der von Albert Ostendorf trainierten A-Jugend zum Kader. Auch außerhalb Bethens wurde Mostovac fündig. Dirk Middendorf (SC Sternbusch), Ansgar Wilke (BV Varrelbusch) und Sebastian Stöpke (BW Galgenmoor) wechselten zum Vorjahres-Achten. Allerdings gibt es einen herben Verlust zu beklagen. Angreifer Maik Kösters heuerte beim Bezirksligisten SV Molbergen an.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/moeller-peilt-mittelfeldplatz-an_a_1,0,3317820132.html

NWZ 10.08.2009

Holzenkamp langt gleich viermal hin

Höltinghausen schießt Lastrup 5:0 ab – Elisabethfehn erlebt 1:8-Debakel gegen FCS

STRÜCKLINGEN UND BETHEN TRENNEN SICH 1:1-UNENTSCHIEDEN. FRIESOYTHE II HOLT EINEN PUNKT GEGEN BARßEL.

SV Strücklingen – SV Bethen 1:1 (0:1). Wieder konnten die Strücklinger nicht gegen Angstgegner Bethen gewinnen. Die Gäste kamen besser in die Partie und hätten zur Pause auch noch höher als durch das Tor von Stefan Wördemann führen können. Nach dem Pausentee kamen die Hausherren dann aber besser in Fahrt und glichen durch Michael Kramer folgerichtig aus (52.). Bethen versuchte über den schnellen Florian Quaing zu kontern, der SVS hielt aber gut dagegen. Letztlich blieb ein gerechtes Remis, wobei die Bether die letzte Viertelstunde auf Grund einer Ampelkarte gegen Martin Tuschinski in Unterzahl bestreiten mussten.

Tore: 0:1 Wördemann (35.), 1:1 Kramer (52.).

Sr.: Robbers (Friesoythe); Sra.: Willms, Schneider.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/holzenkamp-langt-gleich-viermal-hin_a_1,0,3318329006.html

NWZ 17.08.2009

Scharfschützen zerlegen Hansa-Kogge

Sedelsberg schlägt Friesoythe II mit 6:0 – Höltinghausen mit souveräner Vorstellung

DER BV NEUSCHARREL BLEIBT DURCH DIE 0:3-PLEITE BEIM SV BETHEN OHNE SIEG. CAPPELN ENTFÜHRT DANK TORWARTFEHLER DREI PUNKTE AUS STERNBUSCH

SV Bethen – BV Neuscharrel 3:0 (1:0). Die junge Bether Mannschaft zeigte ein gutes Spiel. Bereits nach dreizehn Minuten war der Knoten geplatzt. Dirk Middendorf knallte den Ball volley aus einem Gewühl heraus in die Maschen. Danach ließ die Elf von Trainer Slaven Mostovac zu viele Hochkaräter aus.

Neuscharrel war allerdings harmlos und brachte die Bether kaum in Bedrängnis.

Im zweiten Durchgang zielten die Hausherren wieder besser und legten nach. Sascha Middendorf erhöhte in der 57. Minute auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte Philipp Naber, der nur den Pfosten traf, aber der Ball trudelte vom Rücken des BVN-Keepers doch noch über die Linie (75.).

Tore: 1:0 Dirk Middendorf (13.), 2:0 Sascha Middendorf (57.), 3:0 Naber (75.).

Schiedsrichter: Siemer (Höltinghausen); Assistenten: Iding, Dickerhoff.

Quelle: http://www.hansafriesoythe.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2151:scharfschtzen-zerlegen-hansa-kogge&catid=48:2-herren&Itemid=130

NWZ 22.08.2009

Elisabethfehn verliert 1:3 gegen SV Bethen

 

KREIS CLOPPENBURG Die Fußballer Viktoria Elisabethfehns haben am Freitagabend auf eigenem Platz mit 1:3 gegen den SV Bethen verloren. Philipp Naber (11., 75.) und Florian Quaing (70.) hatten für die Gäste, Alexander Heidt hatte für die Gastgeber getroffen (47.).

Unterdessen konnte Kreisklassist SV Bösel einen Punkt beim SV Höltinghausen II erkämpfen (0:1 Nico Müller, 68., 1:1 Nils Groß, 74.).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/elisabethfehn-verliert-1-3-gegen-sv-bethen_a_1,0,3346530002.html

NWZ 31.08.2009

SVH muss erste Niederlage einstecken

Wieborg-Elf verliert mit 1:3 gegen Strücklingen – Bethen neuer Tabellenführer

DER STV BARßEL VERLOR ZU HAUSE GEGEN STERNBUSCH 1:3. ELISABETHFEHN PRÄSENTIERTE SICH BEIM 0:5 IN LASTRUP ERNEUT ALS SCHIEßBUDE.

SV Bethen – Hansa Friesoythe II 4:3 (1:1). Die Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Nach 23 Minuten musste Tobias Millhahn nach einem unglücklichen Zweikampf ins Krankenhaus eingeliefert werden. Hansa reagierte zunächst geschockt. So staubte Marvin Poll nach knapp einer halben Stunde zur Bether Führung ab (33.). Nur acht Minuten später hatte Sascha Brunner nach einem Bether Abwehrfehler die Antwort parat. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Philipp Naber den SVB nach einem Traumpass von Florian Quaing wieder in Front (46.). Nur drei Minuten später glich Sascha Brunner mit einem sehenswerten Freistoß erneut aus.

Auch die neuerliche Führung durch Florian Quaing, der studienbedingt für ein halbes Jahr nach Madrid geht und ein gutes Abschiedsspiel hinlegte, reichte nicht (60.). Michael Macke glich abermals aus (65.). Als die Zeichen auf Remis standen, nahm sich Lukas Meyer-Schene ein Herz. Der junge Abwehrspieler pfefferte die Kugel aus 30 Metern ins Netz und sicherte den Bether Sieg.

Tore: 1:0 Poll (33.), 1:1 Brunner (41.), 2:1 Naber (46.), 2:2 Brunner (49.), 3:2 Quaing (60.), 3:3 Macke (65.), 4:3 Meyer-Schene (81.).

Sr.: Grave (Varrelbusch); Sra.: Ellmann, Werner.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/svh-muss-erste-niederlage-einstecken_a_1,0,3348476050.html

NWZ 07.09.2009

SV Höltinghausen überrollt hilflose Neuscharreler

Wieborg-Elf gewinnt 5:0 – Titelkandidat SV Strücklingen nur 3:3 beim SV Cappeln

BV Garrel - SV Bethen 1:1 (0:1). Die Garreler verschliefen die Anfangsphase und wurden dafür bitter bestraft. Andre Schöning holte Bethens Middendorf im eigenen Sechzehner von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maik Büscherhoff (3.).

Im Anschluss war Garrel die bessere Mannschaft. Alexander Deeken (21.) und Arthur Getz (35.) vergaben zwei Riesenchancen zum Ausgleich. Die Bether retteten die knappe Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren ein flottes Tempo vor. Garrels Akteure scheiterten aber mehrfach am glänzend aufgelegten Bether Torhüter Sebastian Heyer. Nur Alexander Deeken behielt die Nerven und markierte in der 61. Minute den 1:1-Endstand.

Tore: 0:1 Büscherhoff (3., Foulelfmeter), 1:1 Deeken (61.).

Sr.: Mesenbrink (Wardenburg); Sra.: Denker, Otten.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sv-hoeltinghausen-ueberrollt-hilflose-neuscharreler_a_1,0,3284591405.html

21.09.2009

Katastrophale Hohefelder erleben Debakel

Altenoythe II verliert 0:9 in Bevern – Neuscharrel 0:6

DIE NEUSCHARRELER HATTEN GEGEN CAPPELN KEINE CHANCE. BARßEL BESIEGTE SEDELSBERG 4:2.

SC Sternbusch - SV Bethen 7:1 (2:0). Der SC Sternbusch spielte wie aus einem Guss. Bethen hatte nicht den Hauch einer Chance. Sternbuschs Viktor Katron (45., 58.) und Mirco Hell (52., 88.) trafen doppelt. Bethens Treffer ging auf das Konto Marvin Polls (88.). Sternbuschs Trainer Christian Neidhart war begeistert. „Die Jungs haben alles richtig gemacht. Wir haben ein tolles Spiel abgeliefert.

Tore: 1:0 Brockhaus (37.), 2:0 Katron (45.), 3:0 Hell (52.), 4:0 Katron (58.), 5:0 Demir (75.), 5:1 Poll (85.), 6:1 Hell (88.), 7:1 Lammers (90.).

Sr.: Nickel (Molbergen); SrA.: Blömer, Engelke.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/katastrophale-hohefelder-erleben-debakel_a_1,0,3313931229.html

25.09.2009

Cleverer Aufsteiger Bevern gewinnt in Bethen 4:1

BETHEN Bittere Heimniederlage:

Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen haben am Mittwochabend das Heimspiel gegen Aufsteiger SV Bevern 1:4 (1:3) verloren. Bemerkenswert: Beverns Torjäger Sebastian Plohr traf dreimal.

Bethen begann stark und ging dank Julian Kreienborg in Front (12.). Doch die Gäste drehten das Spiel noch vor der Pause. Innerhalb von neun Minuten brachten Paul Gr. Macke (35.) und Sebastian Plohr (36., 44.) die Gäste 3:1 in Front. Nach der Pause spielte Bevern clever aus einer verstärkten Abwehr heraus. Der Lohn: Plohr erhöhte auf 4:1 (58.). Für Bethen war das Tor wie vernagelt.

Tore: 1:0 Julian Kreienborg (12.), 1:1 Paul Gr. Macke (35.), 1:2, 1:3, 1:4 Sebastian Plohr (36., 44., 58.).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/cleverer-aufsteiger-bevern-gewinnt-in-bethen-4-1_a_1,0,3315031970.html

NWZ 03.10.2009

Kreisligist Barßel besiegt Bethen mit 5:0

 KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des STV Barßel haben am Freitagabend mit 5:0 (3:0) gegen den SV Bethen gewonnen. Martin Kreklau (5., 44.), Andreas Eirich (25.), Steffen Fredeweß (75.) und Vitali Zang (84.) schossen den klaren Sieg heraus. Derweil holte Ligakonkurrent SV Strücklingen einen Punkt beim BV Garrel. Die Garreler Führung (Alexander Schulte, 30.) glich Chris Fitje (81.) aus. Kreisklassist SW Lindern gewann 3:1 (1:1) beim SV Höltinghausen II.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/kreisligist-barssel-besiegt-bethen-mit-5-0_a_1,0,3249396027.html

NWZ 12.10.2009

Kellerkind Elisabethfehn versenkt Hansa-Kogge

Viktoria schlägt Friesoythe II mit 6:2 – Bethen gewinnt gegen Sedelsberg mit 4:3

NEUSCHARREL ÜBERNAHM NACH DER 1:2-NIEDERLAGE GEGEN GARREL DIE ROTE LATERNE. SPITZENREITER HÖLTINGHAUSEN SCHLUG DEN SC STERNBUSCH IM TOPSPIEL MIT 4:2

Sedelsbergs Fußballer (am Ball) kassierten eine 3:4-Niederlage beim SV Bethen.
 Bild: LICHTFUß

SV Bethen – FC Sedelsberg 4:3 (3:0). Die Heimelf bestimmte die Anfangsphase und zeigte sich zudem kaltschnäuzig in der Chancenverwertung. So führte der SVB nach Toren von Maik Büscherhoff (4.) und Thimo Lübbe (39., 42.) zur Pause folgerichtig mit 3:0. Zwar kamen die Gäste nach dem Seitenwechsel wesentlich besser in die Partie. Dem Treffer von Jewgeni Buss (61.) folgte im Gegenzug der Ausgleich durch Thimo Lübbe (62.). Sedelsberg kam dank Rock Malonga (65.) und Andre Lüken (85.) noch einmal in Schlagdistanz. Aber Bethen rettete den knappen Vorsprung letztlich über die Ziellinie.

Tore: 1:0 Büscherhoff (4.), 2:0, 3:0 Lübbe (39., 42.), 3:1 Buss (61.), 4:1 Lübbe (62.), 4:2 Malonga (65.), 4:3 Lüken (85.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); Sra.: Kreuzkam, Schulte.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/kellerkind-elisabethfehn-versenkt-hansa-kogge_a_1,0,3277482622.html

NWZ 13.10.2009

Mostovac verlässt Bethen im Winter

DER TRAINER DES FUßBALL-KREISLIGISTEN HÖRT IN DER WINTERPAUSE AUF. EIN NACHFOLGER STEHT NOCH NICHT FEST.

BETHEN Fußball-Kreisligist SV Bethen bekommt in der Winterpause einen neuen Trainer. Slaven Mostovac, der seit anderthalb Jahren die Geschicke beim Club aus dem Wallfahrtsort leitet, hört nach der Hinrunde auf. „Die Entscheidung fiel mir ziemlich schwer. Aber im Umfeld des Vereins sind einige Dinge in Bezug auf meine Person vorgefallen, die ich mir nicht bieten lassen muss“, sagte Mostovac.

Sein Entschluss habe aber nichts mit dem Vorstand zu tun. Mit dem habe er immer gut zusammengearbeitet. Nach NWZ-Informationen kommen Albert Ostendorf, Rainer Wiemann oder Ingo Taphorn für die Nachfolge Mostovacs in Frage. Mostovac selbst macht sich für A-Jugend-Trainer Ostendorf stark. „Albert kennt einen Großteil der Mannschaft. Außerdem kann er gut mit jungen Spielern arbeiten.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/mostovac-verlaesst-bethen-im-winter_a_1,0,3277608698.html

NWZ 19.10.2009

Blau Weiß Galgenmoor erlebt Desaster

BWG geht in Barßel mit 0:7 baden – Höltinghausen gewinnt souverän beim SVB

DIE RESERVE DES SV ALTENOYTHE BLEIBT NACH DER 2:3-HEIMPLEITE GEGEN DEN SV BETHEN IM TABELLENKELLER HÄNGEN. GARREL IST DURCH DAS 3:0 GEGEN ELISABETHFEHN IN SCHLAGDISTANZ ZUR SPITZE.

SV Altenoythe II – SV Bethen 2:3 (0:1). Die erste Halbzeit ging klar an die Gäste. Die knappe Pausenführung dank Maik Büscherhoff (28.) war verdient. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren bemühter und spielten offensiver.

Dabei wurden sie von den jungen Bethern eiskalt ausgekontert. So sorgten wiederum Maik Büscherhoff (71.) und Martin Tuschinski (73.) per Doppelschlag für klare Verhältnisse.

Zwar keimte bei den Hohefelder noch einmal kurz Hoffnung auf: Bernd Banemann hatte zum 1:3 verkürzt (80.). Doch der Anschlusstreffer durch Stefan Fugel fiel zu spät (89.). Letztlich wäre ein Remis für die Hausherren wegen der schwachen ersten Halbzeit auch nicht verdient gewesen.

Tore: 0:1, 0:2 Büscherhoff (28., 71.), 0:3 Tuschinski (73.), 1:3 Banemann (80.), 2:3 Fugel (89.).

Schiedsrichter: Garcakov (Strücklingen); Assistenten: Messing, Tellmann.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/blau-weiss-galgenmoor-erlebt-desaster_a_1,0,3279225852.html

NWZ 26.10.2009

STV Barßel besiegt Wieborg-Elf

Kreisligist gewinnt 4:3 gegen SV Höltinghausen – Martin Kreklau stark

DER GÄSTE-STÜRMER ERZIELTE DREI TORE. DEN VIERTEN TREFFER BESORGTE WALDEMAR KNOPF.

SV Bethen - SV Cappeln 1:2 (0:1). Bethen erspielte sich Chancen im Minutentakt. Doch das Führungstor erzielte Cappeln. Andreas Oer brachte die Gäste in Front (37.).

Keine drei Minuten waren nach der Halbzeit gespielt, als Maik Büscherhoff Cappelns Führung egalisierte. Doch die Cappelner ließen nicht locker. Sie schnürten Bethen in der eigenen Hälfte ein. Cappelns Spielertrainer Manfred Möller erzielte den 2:1-Siegtreffer (60.).

Tore: 0:1 Oer (37.), 1:1 Büscherhoff (48.), 1:2 Möller (60.).

Sr.: Gräwert (Leer).

http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/stv-barssel-besiegt-wieborg-elf_a_1,0,3281140767.html

NWZ 02.11.2009

Kreklaus Dreierpack reicht nicht aus

Barßel spielt gegen Strücklingen 4:4 – Höltinghausen gewinnt 4:1 in Sedelsberg

NEUSCHARREL BLEIBT NACH DER 0:4-PLEITE IN BEVERN TABELLENLETZTER. ALTENOYTHE II SETZT SICH DURCH EIN 5:3 GEGEN GALGENMOOR VON DER ABSTIEGSZONE AB.

SV Bethen - FC Lastrup 2:2 (0:0). Beide Teams setzten am Sonnabend auf Tempo und Offensive. Dennoch blieben die Tore in den ersten 45 Minuten wie vernagelt.

Dafür ging’s aber nach dem Seitenwechsel richtig rund. Keine Minute war wieder gespielt, als Thorben Klüsener nach einem Freistoß von Marvin Poll die Hausherren in Führung brachte. Erneut nach einem Poll-Freistoß erhöhte Petsch nur fünf Minuten später auf 2:0.

Lastrup schien geschlagen, schlug aber zurück, nachdem sich Bethens Martin Tuschinski Sekunden nach dem 2:0 die Ampelkarte abgeholt hatte. Mit seinem schnellen Anschlusstreffer leitete Endy Brown einen Lastruper Sturmlauf ein (55.). Bethen kämpfte in Unterzahl bravourös, musste sich am Ende aber mit einem Remis zufrieden geben. Lastrups Fröhle traf zwei Minuten vor Schluss per Sonntagsschuss zum 2:2.

Tore: 1:0 Klüsener (46.), 2:0 Petsch (51.), 2:1 Brown (55.), 2:2 Fröhle (88.).

Sr.: Abeln (Barßel); SrA: Bischler, Kanne.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/kreklaus-dreierpack-reicht-nicht-aus_a_1,0,3241909562.html

NWZ 09.11.2009

Strücklingens Torjäger Niehaus schlägt viermal zu

bezwingt Sedelsberg 5:1 – Sternbusch landet 6:1-Kantersieg gegen Friesoythe II

BETHEN GEWANN DURCH EIN SPÄTES TOR MIT 1:0 IN GALGENMOOR. SCHLUSSLICHT NEUSCHARREL VERLOR GEGEN DEN STV BARßEL KNAPP MIT 1:2.

BW Galgenmoor - SV Bethen 0:1 (0:0). Die Partie war während der gesamten Spielzeit ausgeglichen. Beide Mannschaften offenbarten eklatante Schwächen im Abschluss. Sie vergaben haufenweise Chancen. Die beste Möglichkeit hatte Galgenmoors Paul Pstragowski: Der Angreifer traf den Pfosten des Bether Tores (63.).

Als beide Teams sich dann schon mit einer torlosen Punkteteilung angefreundet hatten, wurde es noch einmal turbulent. Dirk Middendorf sorgte in der 88. Minute mit einem Abstauber für die glückliche Bether Führung. Weil sich Middendorf beim Jubeln das Trikot auszog, zeigte ihm Schiedsrichter Heinrich Grave die Gelbe Karte. Zwei Minuten holte er sich wegen Ballwegschlagens die Ampelkarte ab. Doch obwohl sie in Unterzahl spielen mussten, retteten die Bether den knappen Vorsprung über die Zeit.

Tor: 0:1 Middendorf (88.).

Sr.: Grave (Varrelbusch); Sra.: Schwindeler, Nipper.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/struecklingens-torjaeger-niehaus-schlaegt-viermal-zu_a_1,0,3243705328.html

NWZ 16.11.2009

Elisabethfehn kommt unter die Räder

Viktoria verliert Derby in Barßel mit 0:5 – Bethens Trainer Mostovac tritt zurück

ALTENOYTHES RESERVE GAB BEIM 2:3 GEGEN STRÜCKLINGEN EINE ZWEI-TORE-FÜHRUNG AUS DER HAND. DER SC STERNBUSCH UND GARREL TRENNTEN SICH 1:1-UNENTSCHIEDEN.
BODO TAROW UND DOMINIK KLAUSING

SV Bethen - SV Höltinghausen 1:3 (1:2). Die Hausherren erwischten einen guten Start und spielten sich gute Möglichkeiten heraus. Die Führung durch Maik Weinert fiel folgerichtig (16.). Mit zwei Abwehrschnitzern schlugen sich die Bether aber quasi selbst. Stephan Krause (24.) und Holzenkamp (28.) nahmen die Geschenke an und brachten den Favoriten auf Kurs. Die Hausherren rannten an, waren aber im Abschluss harmlos. Die Gäste lauerten auf Konter und machten durch Julian Blanke alles klar (85.).

Nach der Partie trat SVB-Coach Slaven Mostovac zurück. Die letzten drei Spiele vor der Winterpause werden Ingo Taphorn und Maik Kösters, der vom SV Molbergen freigestellt worden ist, die Mannschaft übergangsweise betreuen.

Dies bestätigte Bethens Vorstandsmitglied Otto Heyer der NWZ. „Wir sind mit mehreren Trainern in Gesprächen und können jetzt in aller Ruhe eine Entscheidung für die Rückrunde treffen“, sagte Heyer.

Tore: 1:0 Weinert (16.), 1:1 Krause (24.), 1:2 Holzenkamp (28.), 1:3 Blanke (85.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); Sra.: Kreuzkam, Schulte.

http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/elisabethfehn-kommt-unter-die-raeder_a_1,0,3245390460.html

NWZ 23.11.2009

Barßel feiert Schützenfest gegen Hansa-Reserve

schlägt Friesoythe II mit 7:0 – Herbstmeister gibt sich in Lastrup keine Blöße

DER SV BEVERN GEWANN GEGEN GARREL 2:1. GALGENMOOR BLEIBT NACH DER 0:4-HEIMPLEITE GEGEN CAPPELN IM TABELLENKELLER.

SV Bethen - SV Strücklingen 1:1 (1:0). Die Premiere der Interimstrainer Ingo Taphorn und Maik Kösters hätte besser nicht beginnen können. Nach nur acht Minuten gingen die Hausherren dank Stephan Tegeler in Front. Von den Gästen kam in der ersten Halbzeit herzlich wenig.

Erst nach dem Seitenwechsel wachten die Gäste auf und machten Druck. Jannik von Wahden machte folgerichtig den Ausgleich nach einer Unsicherheit des Bether Keepers. Bethen erspielte sich daraufhin noch Möglichkeiten. Die Beste ließ Sascha Middendorf nach sehenswertem Solo aus (67.).

Unterdessen hat der SV Bethen nach NWZ-Information seine Fühler nach Werner Biskup ausgestreckt. Der Scout des 1.FC Köln wäre eventuell im Winter frei. Ein möglicher Wechsel ist davon abhängig, ob er sein Engagement bei den Geißböcken verlängert. Biskup trainierte zuletzt den Kreisligisten SC Sternbusch.

Tore: 1:0 Tegeler (8.), 1:1 von Wahden (55.).

Sr.: Beuse (Langförden); Sra.: Hohnhorst, Möhlmann.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/barssel-feiert-schuetzenfest-gegen-hansa-reserve_a_1,0,3246756670.html

NWZ 27.11.2009

Taphorn setzt auf preußische Tugenden

Bethens Trainer muss mit seiner Elf beim BV Neuscharrel ran – Barßel auswärts

DER STV GASTIERT BEIM BV GARREL. BARßEL IST SEIT ZWÖLF PARTIEN UNGESCHLAGEN.

BV Neuscharrel - SV Bethen. Bethens Interimscoach Ingo Taphorn, der zusammen mit Maik Kösters den Tabellensiebten trainiert, hat sich für das Duell beim Schlusslicht einiges vorgenommen. „Wir wissen zwar, dass die Neuscharreler enorm zweikampfstark sind. Aber die drei Punkte wollen wir einfahren.“ Um den BVN schlagen zu können, müsse seine Mannschaft diszipliniert stehen und dagegenhalten – preußische Tugenden sind gefragt. Allerdings kann Taphorn nicht seine Bestbesetzung ins Rennen schicken. Neben Torwart Sebastian Heyer (Fingerverletzung) drohen auch die angeschlagenen Marvin Poll und Stephan Tegeler auszufallen.

Für Heyer dürfte A-Junior Artjom Getz auflaufen. „Ich habe mich mit seinem Trainer Albert Ostendorf kurzgeschlossen. Er hat grünes Licht gegeben“, sagt Taphorn (Sonntag, 14 Uhr).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/taphorn-setzt-auf-preussische-tugenden_a_1,0,3247885453.html

NWZ 30.11.2009

Viktoria Elisabethfehn verlässt Abstiegszone

Van der Pütten-Elf schlägt Reserve des SV Altenoythe im Kellerduell 4:1

DER BV NEUSCHARREL UND DER SV BETHEN TRENNTEN SICH 1:1-UNENTSCHIEDEN. DIE RESTLICHEN SPIELE DES WOCHENENDES SIND AUSGEFALLEN.

 

Der SV Bethen mit Kapitän Martin Tuschinski (weißes Trikot) kam in Neuscharrel nur zu einem 1:1-Unentschieden.

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Viktoria Elisabethfehn haben sich aus der Abstiegszone verabschiedet. Gegen den Altenoythe II gewannen sie am Sonntag 4:1.

BV Neuscharrel - SV Bethen 1:1 (0:0). Die Hausherren hatten sich viel vorgenommen. Sie erwischten den besseren Start. Allerdings verzog Michael Meyer nach neun Minuten knapp. Danach war das Tempo aber schon wieder raus. Beide Teams rieben sich in Mittelfeldduellen auf. Die Gäste waren lediglich durch gelegentliche Distanzschüsse gefährlich.

Für den ersten Höhepunkt des zweiten Durchgangs sorgte Neuscharrels Keeper Lars Cramer – allerdings unfreiwillig. Der Schlussmann faustete eine Bether Flanke direkt vor die Füße von Maik Weinert. Dieser bedankte sich und schob zur Gästeführung ein (59.).

Der Treffer gab der jungen Gäste-Elf Auftrieb. Bethen war spielbestimmend, ohne sich zwingende Möglichkeiten zu erspielen.

20 Minuten vor Schluss wachte Neuscharrel noch einmal auf und spielte Powerplay. Der Lohn: Michael Meyer verwandelte einen Handelfmeter sicher (76.). Neuscharrel war nun besser und erspielte sich weitere Chancen.

So traf Mike Kathmann nur den Pfosten (87.). Nur 60 Sekunden später waren die Bether erneut im Glück. Eugen Fries verpasste mit der letzten Chance des Spiels den Neuscharreler Sieg. So blieb es beim Remis.

Tore: 0:1 Weinert (59.), 1:1 Meyer (76., Handelfmeter).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sra.: Alberding, Kreuzkam.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/viktoria-elisabethfehn-verlaesst-abstiegszone_a_1,0,3248647303.html

NWZ 07.12.2009

Neuscharrel behält Rote Laterne

verliert in Lastrup 1:2 – Strücklingen schießt Galgenmoor 5:0 ab

DIE RESERVE DES SV ALTENOYTHE BLEIBT NACH DER 2:6-PLEITE GEGEN FRIESOYTHE II IM TABELLENKELLER. VIKTORIA ELISABETHFEHN HOLTE EINEN PUNKT IN BETHEN.

SV Bethen - Viktoria Elisabethfehn 1:1 (1:1). Auf dem schweren Boden blieb vieles Stückwerk. Die Tore fielen eher zufällig. So brachte Alexander Heidt die Gäste nach einer Ecke in Front, indem er den Ball aus einem Gewühl über die Linie bugsierte (16.). Doch die Bether zeigten sich unbeeindruckt. Nur fünf Minuten später schlugen sie zurück. Dirk Middendorf glich nach einem Freistoß Marvin Polls aus.

Im zweiten Durchgang neutralisierten sich die Teams. Kurz vor dem Abpfiff hatten die Gäste dann doch noch die Chance, drei Punkte mitzunehmen: Aber Bethens Maik Büscherhoff kratzte Barik Coskuns Schuss in letzter Sekunde von der Linie.

Tore: 0:1 Heidt (16.), 1:1 Middendorf (21.).

Sr.: Biermann (Essen); Sra.: Wienken, Rüdebusch.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/neuscharrel-behaelt-rote-laterne_a_1,0,3204781293.html

NWZ 29.03.2010

Viktoria Elisabethfehn gewinnt Kellerduell

Pütten-Elf schlägt BV Neuscharrel mit 3:1 – STV Barßel gewinnt daheim 4:1

Die Barßeler zwangen Altenoythes Reserve mit 4:1 in die Knie. Stürmer Martin Kreklau erzielte zwei Tore.

SV Bevern - SV Bethen 3:1 (0:1). Die Gäste begannen stark. Rückkehrer Florian Quaing erzielte nach vierten Minuten die Führung. Die Beverner wirkten daraufhin verunsichert. Sie kamen überhaupt nicht in die Gänge.

Nach dem Seitenwechsel drückte Bevern auf das Tempo. In der 50. Minute markierte Michael Prophel den Ausgleich. In der Schlussphase stellte Bevern dann durch Prophel (75.) und Kai Hamann (76.) den auch in der Höhe verdienten Sieg her. Für Bethen kam es knüppeldick: Quaing hatte in der 85. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

Tore: 0:1 Quaing (4.), 1:1, 2:1 Prophel (50., 75.), 3:1 Hamann (76.).

Schiedsrichter: Henke (Lastrup); Sra: Nipper, Schwindeler.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/viktoria-elisabethfehngewinntkellerduell_a_1,0,2869342042.html

NWZ 06.04.2010

Kreklau schießt Sternbusch ab

Kreisligist Barßel gewinnt 3:2 – Neidhart legt Traineramt beim SCS nieder

Der Coach gab berufliche und private Gründe an. Viktor Katron ist Interimscoach.

Hansa Friesoythe II - SV Bethen 1:2 (1:0). Sascha Brunner gelang nach einem Fehlpass der Gäste Friesoythes Pausen-Führung (25.). Mehr Leben in die Partie kam ab der 56. Minute. Marvin Poll köpfte nach einer Freistoßflanke das 1:1. Der Freistoß sei unberechtigt gewesen, meinten die Friesoyther. Zudem soll sich Poll aufgestützt haben. In der Folge mühten sich die Gastgeber vergeblich. Bethen agierte dagegen clever: Dirk Middendorf schloss einen Konter mit dem Siegtreffer ab (80.).

Tore: 1:0 Brunner (25.), 1:1 Poll (56.), 1:2 Middendorf (80.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge); Sr.A.: Azizov, Beckmann.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/kreklau-schiesst-sternbusch-ab_a_1,0,2764425133.html

NWZ 12.04.2010

Barßel setzt Aufholjagd mit Auswärtssieg fort

STV gewinnt in Bethen mit 1:0 – Sternbusch feiert 5:0-Schützenfest in Galgenmoor

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des STV Barßel marschieren weiter Richtung Aufstieg. Beim SV Bethen gewann der Tabellenzweite am Sonntag mit 1:0 und hat nun bei einem Spiel weniger nur noch zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Höltinghausen.

SV Bethen - STV Barßel 0:1 (0:1). Die chancenarme Anfangsphase wurde durch einen dicken Patzer des Bether Keepers Artjom Getz beendet. Der Schlussmann bugsierte den Ball nach einer Ecke ins eigene Netz (15.). Immerhin war die Heimelf danach wach und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Dirk Middendorf (25.), Maik Weinert (32.) und Marvin Poll (36.) fehlte im Abschluss die Präzision. Der STV, der fast ohne echte Torchance blieb, rettete die schmeichelhafte Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel mische dann auch der angeschlagene Goalgetter Martin Kreklau mit. Und prompt wurden die Gäste gefährlicher. So verpasste Kreklau zweimal aus günstiger Position (56., 64.) und konnte auch einen sehenswerten Fallrückzieher nicht im Bether Tor unterbringen (57.).

Der SVB hatte weiterhin Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. So verpasste Klüsener gleich zweimal nacheinander das 1:1 (50.). In der 62. Minute agierte er vor dem Tor zu überhastet (62.). Das Tor der Gäste blieb wie vernagelt. Zudem hielt STV-Torwart Andreas Fischer stark. Er entschärfte die wohl größte Bether Möglichkeit (70., Middendorf). Die letzte Chance vergab Ansgar Wilke. Der Mittelfeldspieler scheiterte aus spitzem Winkel (86.). Letztlich rettete der STV den glücklichen Sieg über die Zeit.

Tor: 0:1 Getz (15., Eigentor).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten); Sra.: Backhaus, Frieling.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/barssel-setzt-aufholjagd-mit-auswaertssieg-fort_a_1,0,2765538631.html

19.04.2010

FC Lastrup setzt Barßeler Siegesserie ein Ende

Wende-Elf ringt STV 1:1-Unentschieden ab – Höltinghausen gewinnt in Sternbusch

Der BV Garrel schoss Schlusslicht Neuscharrel mit 4:1 ab. Auch BW Galgenmoor bleibt nach dem 1:3 in Bevern im Tabellenkeller hängen.

FC Sedelsberg – SV Bethen 1:0 (0:0). Die Gäste spielten druckvoll und waren läuferisch überlegen. Nur mit dem Toreschießen klappte es nicht. Kurz vor dem Strafraum war Schluss. Sedelsberg spielte erst in der zweiten Hälfte mit. Dennis Hawighorst erwischte den SVB mit dem 1:0 eiskalt (46.). Die Hausherren hätten sogar noch erhöhen können. Bethens Schlussmann hielt seinen Kasten aber sauber. Die Schlussoffensive der Gäste blieb ohne Erfolg.

Tor: 1:0 Hawighorst (46.)

Sr.: Bojer (Emsland); Sra.: Struckmeyer, von Hebel.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/fc-lastrup-setzt-barsseler-siegesserie-ein-ende_a_1,0,2766601851.html

NWZ 26.04.2010

Bevern spuckt Höltinghausen kräftig in die Suppe

SVB gewinnt bei Wieborg-Elf mit 3:0 – Barßel holt Pflichtsieg gegen Kellerkind

Der SV Bethen schlug die Reserve des SV Altenoythe mit 4:2. Sternbusch gewann in Strücklingen souverän mit 3:1.

SV Bethen - SV Altenoythe II 4:2 (2:1). Bethen erwischte einen guten Start. Marvin Poll schoss nach gerade einmal vier Minuten das 1:0. Aber auch die Hohefelder waren hellwach: Josef Banemann gab die schnelle Antwort (10.). Bethen machte Druck und ging durch Middendorf erneut in Front (37.). Die Hausherren machten die Treffer zum richtigen Zeitpunkt: So legte Thorben Klüsener in der 56. Minute nach. Zwar verkürzte Altenoythe dank Manuel Banemann noch einmal (74.), doch Marvin Poll machte mit seinem zweiten Treffer alles klar (78.).

Tore: 1:0 Poll (4.), 1:1 Banemann (10.), 2:1 Middendorf (37.), 3:1 Klüsener (56.), 3:2 Banemann (74.), 4:2 Poll (78.).

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bevern-spuckt-hoeltinghausen-kraeftig-in-die-suppe_a_1,0,2768457760.html

NWZ 02.05.2010

Beitrag fehlt:

 

SV Cappeln - SV Bethen 0:1

Quelle:

06.05.2010

STV Barßel gewinnt beim SV Cappeln

SV Bethen - SC Sternbusch 1:2 (1:1).Tore: 1:0 Florian Quaing (2.), 1:1 Teschner (45.), 1:2 Viktor Katron (60.).

Sr.: Tan (Stenum); Sr.-A.: Heuse, Demir.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/stv-barssel-gewinnt-beim-sv-cappeln_a_1,0,2662929037.html

NWZ 08.05.2010

BV Garrel verliert beim SV Cappeln mit 2:3

KREIS CLOPPENBURG Fußball-Kreisligist BV Garrel hat am Freitagabend beim SV Cappeln mit 2:3 (1:2) verloren. Auch der SV Bethen kassierte eine Auswärtsniederlage: Der Cloppenburger Stadtteilclub unterlag dem FC Lastrup mit 0:1 (0:1).

FC Lastrup - SV Bethen 1:0 (1:0). Lastrup bestimmte die erste Hälfte, hatte aber kaum Chancen. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzte Brice Quedraogo zum 1:0 (24.). Nach dem Wechsel war Bethen stärker. Doch die Gastgeber retteten die Führung mit viel Einsatz und Glück über die Zeit. Tor: 1:0 Quedraogo (24.). Sr.: Müller (Ermke); Sr.-A.: Niemann, Niehaus.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bv-garrel-verliert-beim-sv-cappeln-mit-2-3_a_1,0,2663495273.html

NWZ 17.05.2010

Barßel macht Meisterschaft perfekt

Börgers-Elf schlägt Absteiger Neuscharrel mit 4:0 – SVH patzt in Altenoythe

Der SV Bevern gewinnt gegen Viktoria Elisabethfehn mit 2:0. Kreispokalfinalist FC Lastrup setzte sich mit 4:2 gegen den SV Cappeln durch.

SV Bethen - BW Galgenmoor 3:2 (1:1). Chancenreiches Spiel in Bethen: Marvin Poll brachte die Hausherren nach 20 Minuten in Front. Lange währte die Bether Freude aber nicht. Nicht einmal 60 Sekunden dauerte es, ehe Vollmich ausglich. Dann ließen beide Teams einige Hochkaräter liegen. Galgenmoors David Pries scheiterte per Handelfmeter an SVB-Keeper Sebastian Heyer (43.).

In der zweiten Hälfte erwischte Bethen den besseren Start. Innerhalb von vier Minuten brachten Sascha Middendorf (47.) und Florian Quaing (51.) die Gastgeber per Doppelschlag auf Kurs. Die Gäste steckten nicht auf. Sie mussten sich jedoch bei Keeper René Dressler bedanken, dass die Bether nicht davonzogen. So kamen die Blau-Weißen dank Tewes noch einmal heran (74.). Letztlich brachten die Hausherren den Sieg aber über die Zeit.

Tore: 1:0 Poll (20.), 1:1 Vollmich (21.), 2:1 Middendorf (47.), 3:1 Quaing (51.), 3:2 Tewes (76.).

Sr.: Meyer (Oythe); Sra.: Hermes, Kühling.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/barssel-macht-meisterschaft-perfekt_a_1,0,2664634647.html

NWZ 25.05.2010

Tag der offenen Tore in der Kreisliga

Elisabethfehn holt bei 2:2 in Galgenmoor wichtigen Punkt – Sternbusch verteidigt Rang drei

Am vorletzten Spieltag war auf den meisten Plätzen Sommerfußball angesagt. Nach der verspielten Meisterschaft versöhnte Höltinghausen seine Fans mit einem 4:0 über Neuscharrel.

SV Bethen - BV Garrel 4:2 (2:0). 20 Minuten lang tat sich auf dem Platz nichts. Dann hielt Bethens Maik Kösters aus 20 Metern einfach mal drauf und die Kugel zappelte im Netz. Jetzt hatte Bethen Blut geleckt und agierte deutlich schwungvoller. In der 33. Minute war erneut Kösters erfolgreich. Er netzte einen an Dirk Middendorf verursachten Foulelfer ein. Auch im zweiten Durchgang war von den Gäste nichts zu sehen. Daher durfte Kösters seinen Torhunger weiter stillen. Nach einer Ecke erhöhte er per Volleyabnahme auf 3:0 (48.). Nur 120 Sekunden später hieß es gar 4:0. Marvin Poll fasste sich ein Herz und traf ins Dreieck.

In der Folge freute sich Bethen schon auf das Siegerbier und gestatte Garrel durch Christian Effenberger (52.) und Roland Lübben (77.) noch zwei Ehrentreffer.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Kösters (20., 33., Foulelfmeter, 48.), 4:0 Poll (50.), 4:1 Effenberger (52.), 4:2 Lübben (77.).

Sr.: Heuse (Oldenburg); SrA: Akyol, Welz.

Quelle: http://www.hansafriesoythe.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2151:scharfschtzen-zerlegen-hansa-kogge&catid=48:2-herren&Itemid=130

NWZ 31.05.2010

SV Altenoythe II steigt in Kreisklasse ab

2:2 in Strücklingen reicht nicht zum Klassenerhalt – Viktoria bleibt drin

Meister Barßel kam nicht über ein 2:2-Unentschieden in Elisabethfehn hinaus. Vizemeister Höltinghausen gewann 2:1 gegen den SV Bethen.

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Altenoythe II müssen den bitteren Weg in die erste Kreisklasse antreten. Ein 2:2 in Strücklingen reichte für die Bezirksliga-Reserve nicht aus. Zu verdanken haben dies die Hohefelder dem schlechten Abschneiden der Kreisteams in der Bezirksliga. Deshalb muss in der Kreisliga nun auch der Drittletzte absteigen. Zuvor standen bereits der BV Neuscharrel und BW Galgenmoor als Absteiger fest.

SV Höltinghausen - SV Bethen 2:1 (2:0). Die Hausherren gaben von Beginn an den Ton an. Nach einer Viertelstunde sorgte Julian Blanke für die verdiente Führung. Nach einer halben Stunde erhöhte Jan-Dirk Albers per Konter. Auch eine noch höhere Höltinghauser Führung zur Pause wäre möglich gewesen.

Auch im zweiten Durchgang kontrollierten die Hausherren das Geschehen. Allerdings ließen sie es ein bisschen lockerer angehen. Daher fanden die Gäste besser ins Spiel. Der Anschlusstreffer durch Marvin Poll kam für die Bether aber zu spät (89.).

Tore: 1:0 Blanke (15.), 2:0 Albers (30.), 2:1 Poll (89.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); Sra.: Kreuzkam, Schulte.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/sv-altenoythe-ii-steigt-in-kreisklasse-ab_a_1,0,2693745869.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok