NWZ 26.05.2014

Thüle steigt trotz überzeugendem Auswärtssieg ab

SV Gehlenberg gewinnt Kellerduell gegen SC Winkum 3:1 und darf wieder hoffen

Kreis Cloppenburg Der Endspurt kam zu spät. Trotz guter Auftritte in den letzten Wochen und dem 5:2-Sieg in Bethen steigt der SV Thüle ab.

SV Bethen - SV Thüle 2:5 (0:4). Der SV Bethen scheint das Saisonende sehnlichst herbeizuwünschen, denn gegen den Tabellenletzten SV Thüle, der um seine letzte Chance kämpfte, sich doch noch zu retten, bot der Tabellensechste eine ganz schwache Vorstellung. Dabei festigte der Gast seinen Ruf, Angstgegner des SV Bethen zu sein, denn schon das Hinspiel (3:0) und im Kreispokal (5:0) gab es klare Siege für die Mannschaft von Stefan Sandmann.

Thüle spielte im ersten Abschnitt den Gastgeber förmlich an die Wand. Tore von Spas Bayraktarov (7.), Klaus Elberfeld (20.), Sergej Bock (40.) und Aleander Bock (42.) zum 4:0 waren eine verdiente Ausbeute. Erst als Thüles Torwart Dennis Buss nach einer Notbremse an Andre Miller die rote Karte sah (50.), kam Bethen etwas besser zurecht. Doch zunächst erhöhte Alexander Bock auf 5:0 (62.). Danach brachte die Bether Schlussoffensive nur noch zwei Treffer durch Andre Miller (69.) und Dirk Middendorf zum 2:5 (74.) ein.

Tore: 0:1 Bayraktarov (7.), 0:2 Elberfeld (20.), 0:3 S.? Bock (40.), 0:4, 0:5 A.? Bock (42., 62.), 1:5 Miller (69.), 2:5 Dirk Middendorf (74.). Sr.: Peters (Delmenhorst). Sr.-A.: Kiesler und Eilers.

Quelle: http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/thuele-steigt-trotz-ueberzeugendem-auswaertssieg-ab_a_14,7,3402313241.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok