NWZ 07.05.2019

Teams erhalten Spannungsbogen aufrecht

Tabellenführer SV Peheim verlor das Spitzenspiel in Petersdorf 1:3. Im Keller kann sich der Vorletzte BW Galgenmoor nicht entscheidend absetzen.

Cloppenburg: Der Spannungsbogen in der Fußball-Kreisklasse ist auch nach dem Wochenende keineswegs abgerissen. An der Spitze könnte alles auf einen echten Thriller hinauslaufen. Zwar thronen die Peheimer auf Platz eins, aber der frischgebackene Pokalhalbfinalist verlor unlängst das Spitzenspiel gegen den SV Petersdorf 1:3. Der Vorsprung auf den Zweiten VfL Löningen beträgt nur vier Punkte, auf den Dritten aus Petersdorf sind es fünf Zähler. Im Kampf um den Klassenerhalt verpassten es indes die Galgenmoorer, sich entscheidend von Schlusslicht SV Harkebrügge II abzusetzen. Die Galgenmoorer verloren in Lindern 1:4 (0:2).

SV Bethen - VfL Markhausen 1:1 (1:1). Beide Clubs erarbeiteten sich wenige Chancen. Eine davon nutzte Andreas Büscherhoff zum Führungstor für den SV Bethen (16.). Nur eine Minute später hieß es 1:1. Tobias Thunert ließ den VfL-Anhang jubeln, als er einen Foulelfmeter im Bether Tor unterbrachte.

In der 28. Minute versuchte Bethens Daniel Middendorf per Kopfball sein Glück. Aber ein VfL-Akteur klärte auf der Torlinie. In der zweiten Halbzeit wurde das Niveau der Partie etwas besser, aber die Kontrahenten hatten Mühe, den „letzten“ Pass zu spielen. So sahen die Zuschauer in der Schlussphase viele Ballverluste und über das gesamte Spiel hinweg ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Tore: 1:0 Andreas Büscherhoff (16.), 1:1 Tobias Thunert (17., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Peters (Delmenhorst).

Quelle: https://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/cloppenburg-fussball-kreisklasse-teams-erhalten-spannungsbogen-aufrecht_a_50,4,2832778513.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok