NWZ 12.09.2022

Steenken bringt Sedelsberger zum Staunen

Der Gehlenberger trifft beim 3:1-Heim-Erfolg gegen den FCS gleich zweimal in den ersten acht Minuten. Die DJK Elsten fährt Sieg Nummer sechs im sechsten Spiel ein.

Kreis Cloppenburg: Was die Deutsche Jugendkraft so alles schafft: Die DJK Elsten ist in der Fußball-Kreisliga vom normalen Aufsteiger zum echten Titelanwärter aufgestiegen. Schließlich hat das Team des Trainers Torsten Bünger am Freitag mit einem 4:0 daheim gegen den SC Sternbusch als Neuling den sechsten Sieg im sechsten Spiel gefeiert.

BV Essen - SV Bethen 1:5 (0:2). Nichts zu bestellen im Duell mit Bethen: Der Gast war über 90 Minuten die überlegene Mannschaft.

Tore: 0:1, 0:2 Niels Böckmann (23., 42.), 0:3 Henrik Engelbart (57., FE), 1:3 Jens Niemann (63.), 1:4, 1:5 Sebastian Spille (72., 81.).

Sr.: Flint (Peheim-Grönheim), Sr.-A.: Bley, Lubbers.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/kreis-cloppenburg-fussball-kreisliga-steenken-bringt-sedelsberger-zum-staunen_a_51,9,2513472034.html

NWZ 05.09.2022

Strücklinger stürmen in Sternbusch zum ersten Saisonsieg

Die Saterländer setzen sich mit 2:0 in dem Cloppenburger Stadtteil durch. Großen Ärger gab es bei der Gehlenberger Partie in Cappeln.

Kreis Cloppenburg: Dank Standard-Stärke nicht zu stoppen: Die Kreisliga-Fußballer des VfL Löningen haben am Freitag die Spitze der Tabelle erobert. Mit einem 4:0-Erfolg gegen BW Ramsloh in einem Heimspiel, in dem drei Treffer nach Standardsituationen fielen, zogen sie an der spielfreien DJK Elsten vorbei. Die hat bei Punktgleichheit eine Partie weniger absolviert.

• SV Bethen - SV Peheim 0:2 (0:0)

Der SV Bethen vergab vor allem in Hälfte eins mehrere Topchancen. Die Peheimer waren effizienter: Ein schöner Drehschuss von Mario Olliges brachte sie in Führung (47.). Alles klar machte Florian Engelberg erst in der Nachspielzeit mit einem verwandelten Foulelfmeter (90.+4).

Sr.: Jelken (Harkebrügge), Sr.-A.: Thieken, Bartsch.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/kreis-cloppenburg-fussball-kreisliga-struecklinger-stuermen-in-sternbusch-zum-ersten-saisonsieg_a_51,9,1943394264.html

NWZ 29.08.2022

Drei Einschläge bei Gehlenbergs Blitzstart

Der SVG führte gegen BW Ramsloh schon nach 16 Minuten mit 3:0. Am Ende feierte er einen 6:1-Heimsieg.

Kreis Cloppenburg: Gastgeber Gehlenberg gibt gleich richtig Gas: Die Kreisliga-Fußballer des SV Gehlenberg haben am Sonntag zu Hause 6:1 (3:1) gegen BW Ramsloh gewonnen. Das Team des Trainers Horst Schrapper hatte losgelegt wie die Feuerwehr und war schon in der Anfangsphase immer wieder brandgefährlich vor dem Tor der Blau-Weißen aufgekreuzt.

SV Harkebrügge - SV Bethen 5:2 (2:1). Auch der kleine HSV kommt immer besser in Schwung: Er dominierte die Anfangsphase, allerdings ohne sich mit einem Tor belohnen zu können. Dafür war dann der erste Treffer umso schöner: Marcel Koziorowski jagte den Ball in der 21. Minute volley unter die Latte des Gäste-Gehäuses, von wo er ins Netz prallte.

Bethen kam erst in der 35. Minute zur ersten guten Chance und musste drei Minuten später den zweiten Treffer hinnehmen. Allerdings konnte der Gast kurz vor der Pause überraschend den Anschlusstreffer erzielen. Da aber in der selben Minute Philipp Hermes wegen eines Fouls und Meckerns Gelb-Rot sah, sah es vor Halbzeit zwei nicht gerade gut für Bethen aus.

Und nach nur fünf Spielminuten der zweiten Hälfte war der alte Abstand wieder hergestellt. In der Folgezeit hatten beide Teams ihre Chancen, aber der kleine HSV die größeren – etwa als Dennis Lang in der 64. Minute den Pfosten traf. In der Schlussphase machten die Harkebrügger dann alles klar. Sie feierten einen hohen und hochverdienten Erfolg.

Tore: 1:0 Marcel Koziorowski (21.), 2:0 Sascha Brunner (38.), 2:1 Henrik Engelbart (45.), 3:1, 4:1 Hani Hassan (50., 77.), 5:1 Marcel Koziorowski (85.), 5:2 Henrik Engelbart (91., Foulelfmeter).

Sr.: M. Brünemeyer (Kampe/Kamperfehn), Sr.-A.: J. Brünemeyer, Lübbers.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/kreis-cloppenburg-fussball-kreisliga-drei-einschlaege-bei-gehlenbergs-blitzstart_a_51,9,1403924334.html

NWZ 25.08.2022

Drei Platzverweise gegen Peheim - Elsten bleibt vorne

Kreis Cloppenburg: In der Kreisliga Cloppenburg bleibt Elsten an der Tabellenspitze, siegte aber erst durch einen Treffer in der Schlussphase. Peheim hätte in dreifacher Unterzahl fast noch einen Punkt in Löningen geholt, Harkebrügge siegte in letzter Sekunde. Keinen Sieger gab es beim Derby in Ramsloh.

SV Bethen - SC Sternbusch 3:2

Bethen drehte die Partie im zweiten Spielabschnitt. Wieder einmal verschliefen die Platzherren die Anfangsphase und gerieten mit 0:2 in Rückstand. Gerdsen gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Im zweiten Spielabschnitt dominierten dann die Platzherren, leistet sich aber den Luxus, in der 49. Minute in Person von Philipp Hermes einen Handelfmeter zu verschießen. Dann drehten Engelbart (52.) und Wilhelm (63.) mit ihren Treffern die Partie. Sternbusch versuchte noch einmal zurückzukommen, kassierte aber in der 83. und 88. Minute zwei Ampelkarten. In Überzahl geriet der Sieg der Platzherren nicht mehr in Gefahr.

Tore: 0:1 Jonas Ortmann (18.), 0:2 Mussif Jasim Shamdeen (22.), 1:2 Noah Gerdsen (29.), 2:2 Henrik Engelbart (52.), 3:2 Jaques Wilhelm (63.)

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-sport/kreis-cloppenburg-kreisliga-cloppenburg-drei-platzverweise-gegen-peheim-elsten-bleibt-vorne_a_51,9,1149039019.html

NWZ 22.08.2022

Reiners und Renken reißen Spiel rum

Die Routiniers schießen den FC Sedelsberg nach einem 0:1-Rückstand zu einem 4:1-Sieg gegen den SV Harkebrügge. Der steht nun am Tabellenende.

Kreis Cloppenburg: Routiniers des FC Sedelsberg reiten SV Harkebrügge ganz tief rein: Dennis Reiners und Michael Renken haben mit jeweils einem Doppelpack am Sonntag dafür gesorgt, dass ihr Team zu Hause 4:1 gegen den SV Harkebrügge gewonnen und diesen so auf den letzten Platz geschubst hat.

SV Bethen - DJK Elsten 3:4 (0:2). Der Aufsteiger aus Elsten sorgt weiterhin für Aufsehen: Mit dem Sieg im Duell der Neulinge gewann die DJK auch das dritte Punktspiel und hält sich so an der Spitze. Spitze war auch, was Elsten im Duell mit etwas zu behäbigen Bethern zeigte: Neben den Toren von Simon Sieverding (15.) und Steffen Niehaus (44.) hatten die Gäste den Zuschauern vor der Pause noch drei Lattentreffer zu bieten. In Hälfte zwei glänzte die DJK, indem sie immer eine passende Antwort parat hatte. Zwei Minuten nach dem 1:2 von Philipp Hermes (53) traf Bernd Lübbehüsen und drei Minuten nach dem 2:3 durch Carsten Düker (58.) netzte Maximilian Düker zum 2:4 ein. Carsten Dükers Tor zum 3:4 (84.) kam zu spät –wie Elstens Michel Otten in der 88. Minute, in der er wegen groben Foulspiels Rot sah.

Sr.: Peters (Delmenhorst), Sr.-A.: Ackermann, Schmolke.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/kreis-cloppenburg-fussball-kreisliga-reiners-und-renken-reissen-spiel-rum_a_51,9,936869227.html

NWZ 19.08.2022

Zweite Runde als Stolperfalle

Die Bührener verloren in Altenoythe 2:3. Der SV Bethen musste ebenfalls die Segel streichen.

Cloppenburg: Im Fußball-Kreispokal hat es auch am vergangenen Mittwoch einige Überraschungen gegeben. So kassierte der Kreisligist BV Essen in der letzten Erstrundenpartie des Wettbewerbes beim SV Molbergen II eine 5:6-Niederlage nach Elfmeterschießen. Die Ergebnisse in der Übersicht:

Zwei Runde: SV Evenkamp - SV Bethen 6:4 nach Elfmeterschießen.Tore: 1:0 Schnelten (35.), 2:0 Hegger (66.), 2:1 Dumstorf (69.), 2:2 Wilhelm (87.). Tore im Elfmeterschießen: Liebscher, M. Wesselmann, Utsch, F. Schnieders (alle SVE) sowie Hermes und Wilhelm (jeweils SVB).

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/cloppenburg-fussball-kreispokal-zweite-runde-als-stolperfalle_a_51,9,716553222.html

NWZ 15.08.2022

SV Strücklingen verliert daheim

Bester Mann bei den Hausherren war Keeper Eike ter Veer. Er zeigte einige Glanzparaden.

Strücklingen /Bethen: Der Fußball-Kreisligist SV Strücklingen hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den SV Bethen 1:2 (0:1) verloren. In der ersten Halbzeit konnten sich die Strücklinger bei ihrem Torhüter Eike ter Veer bedanken. Er hatte mit einigen Glanzparaden einen höheren Pausenrückstand verhindert. Nur Niels Böckmann hatte es geschafft, den Strücklinger Schlussmann zu bezwingen (35.). Von Strücklingen war in Sachen Offensivbemühungen fast nichts zu sehen gewesen. Der SVS leistete sich immer wieder Fehler im Spielaufbau.

In der zweiten Halbzeit lief es bei den Hausherren deutlich besser. Sven Fugel gelang der Ausgleich (60.). Fast wäre Andre Sick sogar die Führung für die Heimelf geglückt. Dann machten die Gäste Nägel mit Köpfen. Youngster Jannis Tapken schloss eine sehr schöne Kombination zur erneuten Führung der Gäste ab (75.). Die größte Chance zum Ausgleich vergab Eike Hermes. Er setzte den Ball per Distanzschuss an die Latte des Gäste-Tores.

Tore: 0:1 Böckmann (35.), 1:1 Fugel (60.), 1:2 Tapken (75.).

Rote Karte: Adzija Taci (90., SVB, wegen Tätlichkeit).

Sr.: Henrik Eden (Rhauderfehn); Sr.-A.: Asante, Winkelmann.

•  Der SVS und der SV Bethen haben in diesen Tagen keine Zeit zum Durchschnaufen. Bereits am Mittwoch, 17. August, müssen die Kreisligisten in der zweiten Pokalrunde antreten. Die Bether gastieren ab 18.45 Uhr in Evenkamp. Für den SV Strücklingen geht es zum Ligakonkurrenten SV Harkebrügge. Die Partie beginnt um 19.30 Uhr.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/struecklingen-bethen-fussball-kreisliga-sv-struecklingen-verliert-daheim_a_51,9,418249350.html

NWZ 08.08.2022

Wilhelms später Treffer lässt SV Bethen jubeln

Jaques Wilhelm (rechts) traf für Bethen.
Bild: Olaf Klee

Der Aufsteiger trennt sich vom SV Höltinghausen 1:1 – Vier Tore fallen in Sedelsberg – Der BV Bühren verliert das Derby

Cloppenburg: In der Fußball-Kreisliga hat es beim Derby SV Bethen gegen den SV Höltinghausen eine Punkteteilung gegeben. Die Zuschauer sahen ein 1:1 (0:1).

SV Bethen - SV Höltinghausen 1:1 (0:1). Die Gäste waren von Beginn an hellwach. Sie gingen durch Jonas Middendorf in Führung (3.). Die Bether kamen in der Folgezeit besser in die Gänge und es entwickelte sich eine flotte Partie. Aufgrund einer schweren Knieverletzung des SVH-Akteurs Jonas Meyer wurde die Partie für 45 Minuten unterbrochen. Nach Wiederaufnahme der Partie kam es zu vielen Unkonzentriertheiten im Spiel. Die Bether hatten zwanzig Minuten vor Schluss zwei gute Gelegenheiten durch Wilhelm und Niels Böckmann, die ungenutzt blieben. Kurz vor Schluss gelang dem SVB durch Wilhelm der Ausgleich (90.+2).

Tore: 0:1 Middendorf (3.), 1:1 Wilhelm (90.+2).

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/cloppenburg-fussball-kreisliga-wilhelms-spaeter-treffer-laesst-sv-bethen-jubeln_a_51,8,4125873966.htmll

NWZ 01.08.2022

SV Scharrel kegelt Hansas Reserve aus Kreispokal

Traditionsverein gewinnt daheim 5:3 – Elfmeterkrimi in Kamperfehn – SF Sevelten ist in Torlaune.

Landkreis Cloppenburg: In der ersten Runde des Fußball-Kreispokals hat es auch in dieser Saison die eine, oder andere Überraschung gegeben. So bezwang der SV Scharrel (II. Kreisklasse) den klassenhöheren SV Hansa Friesoythe II mit 5:3 (2:2).

• Die Begegnungen in der Übersicht

SV Thüle II - Viktoria Elisabethfehn 2:5 (0:3). Tore: 0:1, 0:2 Macke (4., 9., Elfmeter), 0:3 Krause (12.), 1:3 Panzlaff (52.), 2:3 Göken (66.), 2:4 Coskun (78.), 2:5 Heidt (83.).

Schiedsrichter: Koopmeiners (Garrel).

SV Scharrel - Hansa Friesoythe II 5:3 (2:2). Tore: 0:1 Bock (6.), 1:1 Rohe (9.), 1:2 Gatzke (19.), 2:2, 3:2 Greift (34., 48.), 3:3 Tonga (49.), 4:3 Dziallas (70.), 5:3 Greift (74.).

Sr.: Frerichs (Sedelsberg).

SV Cappeln - SV Bethen 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Engelbart (18.), 0:2 Spille (34.), 0:3 Dumstorf (64.), 0:4 Engelbart (77.).

Sr.: Nicht angegeben.

DJK Stapelfeld - SC Sternbusch 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Dziallas (19.), 0:2 Abdoalgadir (28.), 0:3 Nimr (40.), 0:4 Dziallas (52.). Sr.: Hettwer (Bethen).

BC Ermke - Sportfreunde Sevelten 0:10 (0:6). Tore: 0:1 Luis Ovelgönne (12.), 0:2 Gorr (12.), 0:3 Luis Ovelgönne (24.), 0:4 Joppich (27.), 0:5 Polinski (29.), 0:6 Wübbelmann (45.), 0:7 Rechtien (62.), 0:8 Joppich (70.), 0:9 Tom Ovelgönne (90.), 0:10 Kollmann (90.).

Sr.: Lückmann (BW Galgenmoor).

SC Kampe/Kamperfehn - BV Garrel 5:6 nach Elfmeterschießen. Tore: 0:1 Bley (4.), 1:1 Hagen (51.). Im späteren Elfmeterschießen trafen für Kampe/Kamperfehn: Sven Boldt, Thomas Schütte, Anton Rinas und Ilija Geiger. Für die Gäste knipsten unter anderem Emir Becovic und Roman Duka. Sr.: Jelken (Harkebrügge).

SV Peheim - SV Höltinghausen 4:5 nach Elfmeterschießen. Tore: 1:0 Timme (11.), 1:1 Westerkamp (42.). Im Elfmeterschießen trafen für Peheim die Spieler Christian Timme, Maxim Langletz und Tobias Bruns. Beim SVH trafen Bastian Wessels, Finn Backhaus, Tom Eckhoff und Jonas Meyer vom Punkt.

Sr.: Frerichs (Sedelsberg).

TuS Emstekerfeld II - SV Emstek 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Michel Bornhorst (34.), 0:2 Moormann (36.), 0:3 Giesbrecht (90.+1). Sr.: Heinrich Gerdes (Varrelbusch).

SV Petersdorf II - SV Bösel 2:6 (2:3). Tore: 0:1 Willms (12.), 0:2 Böckmann (17., Elfmeter), 1:2, 2:2 Drees (26., 35.), 2:3 Eilers (40.), 2:4 Sieverding (65.), 2:5 Willms (67.), 2:6 Ziemba (86.). Sr.: Möller (Bethen).

BV Neuscharrel - SV Gehlenberg 0:7 (0:2). Tore: 0:1 Heinz (26.), 0:2 Ewen (45.+1), 0:3 Lammers (64.), 0:4 Olliges (75.), 0:5 Lucas Meyer (78.), 0:6, 0:7 Olliges (86., 89.). Sr.: Kösters (Thüle).

SV Altenoythe II - BW Ramsloh 5:3 (3:2). Tore: 0:1 Schönhöft (2.), 1:1 Blome (4.), 1:2 Schönhöft (18.), 2:2 Dettenbach (23.), 3:2 Torsten Brünemeyer (37.), 4:2 Dettenbach (45.+2), 5:2 Wieborg (58.), 5:3 Deeken (84.).

Sr.: Brünemeyer (SC Kampe/Kamperfehn).

Marka Ellerbrock - VfL Markhausen 0:4 (0:1). Tore: 0:1 Meerjans (18.), 0:2, 0:3 Abeln (51., 68.), 0:4 Kolm (85.). Sr.: Südbeck (Ramsloh).

DJK Bunnen - SW Lindern 5:0 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Mioscka (20., 30.), 3:0 Reinhold (49., Elfmeter), 4:0 Mioscka (72.), 5:0 Wittemann (80.). Sr.: Büscherhoff (SC Sternbusch).

BV Varrelbusch - STV Barßel 4:2 (1:1). Tore: 0:1 Beck (28.), 1:1 Gerdes (45.+3), 2:1 Lüker (52., Elfmeter), 3:1 Gerdes (63.), 4:1 Schütte (86.), 4:2 Gerdes (90., Eigentor). Sr.: Nellißen (Stapelfeld).

SV Evenkamp - FC Lastrup II 4:2 (2:1). Tore: 0:1 Heitmann (18.), 1:1, 2:1 Hegger (28., 45.+2), 2:2 Maas (49., Elfmeter), 3:2 Liebscher (69., Elfmeter), 4:2 Schnelten (90.). Sr.: Woloschin (Sedelsberg).

•  Weitere Ergebnisse von der ersten Runde: FC Sedelsberg - SV Harkebrügge 2:3, SV Mehrenkamp - SV Nikolausdorf 2:4, BV Kneheim - SV Bevern II 2:3.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/landkreis-cloppenburg-fussball-sv-scharrel-kegelt-hansas-reserve-aus-kreispokal_a_51,8,3570167092.html

NWZ 05.08.2022

Bether freuen sich auf Saisonstart

Die Fußballer des SV Bethen
Bild: SV Bethen

Die Bether schafften als Meister der Kreisklasse den Sprung in die Kreisliga. Jetzt wollen sie sich in der neuen Umgebung behaupten.

Bethen: Mit einer Mischung aus Spannung und Freude blickt Bethens Spielertrainer David Niemeyer der neuen Saison entgegen. Schließlich war Niemeyer als Aktiver bisher noch nicht in der Kreisliga tätig. „Und das letzte Mal, dass der SV Bethen dort gespielt hat, ist nun auch schon gute drei Jahre her. Von daher kann ich die Liga nur schwer einschätzen“, sagt Niemeyer. Was sein Team dagegen auf dem Kasten hat, ist indes keineswegs schwer einzuschätzen. Die Bether Verantwortlichen und Kaderplaner haben ihren Job gemacht. Während bei anderen Teams nach einer Saison große Bewegungen im Kader sind, setzen die Bether auf Altbewährtes.

Eigene A-Jugend

Sie verstärkten ihr Team mit Noah Gerdsen, Max Dumstorf sowie Nils Klinker aus der eigenen A-Jugend sowie mit dem Bether Jung Jannis Tapken (JFV Cloppenburg). Letzterer kann jedoch nur in der Anfangsphase mitmischen, da er Ende August ein Studium in den USA aufnimmt. Ein Verlust für die Bether, denn Tapken hinterließ bisher mit seiner unaufgeregten Spielweise einen glänzenden Eindruck. Ebenfalls keine Eingewöhnungszeit benötigte Lars Hoppmann aus der zweiten Mannschaft. Er soll, zusammen mit seinen anderen Kollegen aus der Defensivabteilung, den Abgang von Altmeister Stephan Tegeler (Laufbahnende) kompensieren. „Das ist ein herber Verlust für uns. Stephan ist fußballerisch eine Wucht gewesen“, sagt Niemeyer. Sollte jedoch eines Tages Not am Mann sein, könne man auf Tegeler zählen, so Niemeyer weiter.

Timo Lübbe (grünes Trikot) zählt beim SV Bethen zu den Leistungsträgern.Foto: Olaf Klee

Bethens Jaques Wilhelm (am Ball, grünes Trikot) verfügt über einen Torriecher.Foto: Olaf Klee

Torsten Wiemann (grünes Trikot) ist schon seit vielen Jahren für den SV Bethen aktiv.Foto: Olaf Klee

Stephan Tegeler beendete seine Karriere.Foto: Olaf Klee

Neu im Team

Neu im Team beim SV Bethen ist Carsten Düker. Er kam vom SV Emstek nach Bethen. Beim SV Bethen ist Düker für die Offensive eingeplant. Jenen Mannschaftsteil, in dem Niemeyer die Qual der Wahl hat. „Da ist die Auswahl riesengroß“, freut sich Niemeyer über den großen Konkurrenzkampf. Für den Konkurrenzkampf sorgt neben dem etablierten Henrik Engelbart auch ein Spieler wie Jaques Wilhelm. Wilhelm, den immer wieder Verletzungen zurückwarfen, präsentiert sich in einer starken Verfassung. „Jaques ist ein Phänomen. Ein Super-Fußballer und wir freuen uns, dass er für uns aktiv ist“, sagt Niemeyer. Die Bether fiebern nun dem Saisonauftakt entgegen. Schließlich wartet am ersten Spieltag kein Geringerer als der Nachbar SV Höltinghausen auf den Aufsteiger. Da wird sofort vor großer Kulisse die Bude am Bether Feldkamp brennen. „Solchen Spielen fiebert man doch gerne entgegen“, meint Niemeyer, der große Stücke auf sein Team hält. „Die Moral der Truppe ist intakt und kann ein wichtiger Trumpf im Laufe der Saison sein.“

Kader des SV Bethen

Zugänge: Carsten Düker (SV Emstek), Noah Gerdsen, Max Dumstorf, Nils Klinker (alle eigene Jugend), Lars Hoppmann (eigene zweite Herren), Jannis Tapken (A-Jugend, JFV Cloppenburg).

Abgang: Stephan Tegeler (Laufbahnende).

Tor: Michael Litau, Patrick Wiemann.

Abwehr: Sebastian Diedrich, Max Green, Lars Hoppmann, Nils Klinker, Marcel Matschull, Daniel Middendorf, Philipp Miegel, Jonas Niemann, Jannis Tapken, Torsten Wiemann, Silas Tim Witten.

Mittelfeld/Angriff: Niels Böckmann, Carsten Düker, Max Dumstorf, Henrik Engelbart, Noah Gerdsen, Kamal Hakrash, Philipp Hermes, Timo Lübbe, David Niemeyer, Stephan Rademacher, Fabian Schumacher, Sebastian Spille, Jaques Wilhelm, Thorben Heitmann, Adzija Taci.

Trainer: David Niemeyer, Thorben Klüsener.

Betreuer/Team ums Team: Peter Lübbe, Simon Niemeyer, Lukas Meyer-Schene, Philipp Naber.

Saisonziel: Obere Tabellenhälfte

Meistertipp: SV Peheim, BV Bühren.

Quelle: https://www.nwzonline.de/plus-cloppenburg-kreis/bethen-fussball-kreisliga-bether-freuen-sich-auf-saisonstart_a_51,8,2080078075.html?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.