MT 28.01.2019


NWZ 29.01.2019

Im Herzschlag-Finale zum Hallenmeister

So sehen Sieger aus: Die JSG Sedelsberg/Neuscharrel (in Schwarz-Rot) gewann das Endspiel um die Hallen-Kreismeisterschaft gegen den SV Bethen mit 2:1
Bild: Volkhard Patten

Buchstäblich in letzter Minute schossen Leon von Garrel und Hendrik Eihusen ihr Team zum Sieg. Dritter wurde Varrelbusch/Falkenberg.

Bösel: Die JSG Sedelsberg/Neuscharrel hat die Hallenfußball-Kreismeisterschaft der A-Junioren gewonnen. In der Böseler Sporthalle besiegte das Team den SV Bethen mit 2:1. Den dritten Platz sicherte sich die JSG Varrelbusch/Falkenberg mit einem 2:0 nach Neunmeterschießen gegen den SV Altenoythe.

Wo die Reise hingehen sollte, deuteten die Sedelsberger bereits in der Gruppenphase an. Dort gewannen sie nicht nur alle drei Spiele, sondern hielten mit einem Torverhältnis von 6:0 auch ihren Kasten vorbildlich sauber. Hinter ihnen zog Bethen mit zwei Siegen ins Halbfinale ein. In Gruppe B gewann Varrelbusch/Falkenberg ebenfalls alle seine Spiele und buchte vor Altenoythe das Halbfinale. Dort schoss sich Sedelsberg richtig in Torlaune und ließ Altenoythe mit einem 7:2 keine Chance. Bethen gab sich gegen Varrelbusch mit einem 2:1 genügsamer.

So trafen sich im Endspiel zwei Gegner aus der Vorrunde wieder. Beide Mannschaften belauerten in der Anfangsphase des Spiels regelrecht und warteten jeweils auf einen Fehler des Gegners. In der vierten Minute ging Bethen durch Luis Thölking in Führung und kam dem Sieg mit dem Ablaufen der Uhr immer näher. Bis zur letzten Minute, in der Sedelsberg/Neuscharrel das Spiel noch herumdrehte wie seinerzeit Manchester United das Champions-League-Finale 1999 gegen Bayern München. Zunächst gelang Leon von-Garrel der Ausgleich, unmittelbar darauf erzielte Hendrik Eihusen noch den Siegtreffer für die Sedelsberger.

Gruppe A: SV Bösel - JSG Sedelberg/Neuscharrel 0:1, SV Bethen - JSG Essen/Bevern/Bunnen 1:0, Bösel - Bethen 0:4, Essen/Bevern/Bunnen - Sedelsberg/Neuscharrel 0:3, Sedelsberg/Neuscharrel - Bethen 2:0. Tabelle: 1. Sedelsberg/Neuscharrel (6:0 Tore 9 Punkte); 2. Bethen (5:2, 6); 3. Essen/Bevern/Bunnen (3:5, 3); 4. Bösel (1:8, 0)

Gruppe B: SV Altenoythe - JSG Cloppenburg-Süd 2:0, JSG Saterland - JSG Varrelbusch/Falkenberg 0:1, Altenoythe - Saterland 3:1, Varrelbusch/Falkenberg - Cloppenburg-Süd 3:2, Cloppenburg-Süd - Saterland 0:0, Varrelbusch/Falkenberg - Altenoythe 3:1. Tabelle: 1. Varrelbusch/Falkenberg (7:3, 9); 2. Altenoythe (6:4, 6); 3. Cloppenburg-Süd (2:5, 1); 4. Saterland (1:4, 1).

Halbfinale: Sedelsberg/Neuscharrel - Altenoythe 7:2, Varrelbusch/Falkenberg - Bethen 1:2.

Spiel um Platz drei: Altenoythe - Varrelbusch/Falkenberg 0:2 nach Neunmeterschießen.

Finale: JSG Sedelsberg/Neuscharrel - SV Bethen 2:1. Tore: 0:1 Thölking, 1:1 Von-Garrel, 2:1 Eihusen.

JSG Sedelsberg/Neuscharrel: Niclas Adam, Joas Bartjen, Jan-Luc Dultmeyer, Hendrik Eihusen, Malte Frerichs, Henning Kampen, Gerrit Neugebauer, Lukas Remmers, Leon von-Garrel, Mathis-Alexander Woloschin. Trainer/Betreuer: Patrick Lammers, Frank Schumacher.

SV Bethen: Justus Baro, Simon-Florian Kutzner, Fabian Schumacher, Luis Thölking, Marc Behrens, Stephan Rademacher, Christopher Schönbrunn, Max Stieber. Trainer/Betreuer: Thorben Klüsener, Christian Hermes.

Schiedsrichter: Dirk Stender (SV Molbergen), Dirk Büscherhoff (SC Sternbusch).

Quelle: https://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/boesel-hallenfussball-im-herzschlag-finale-zum-hallenmeister_a_50,3,3483349792.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok