Sportwoche 2018

NWZ 07.08.2017

Dorfpiraten jubeln bei Spiel ohne Grenzen

 

Hier ist Kraft gefragt: Die Strohballen mussten in Bewegung gesetzt werden. Foto: Theo Hinrichs Und hüpf: Wie ein Frosch mussten die Teilnehmer übereinander springen. Foto: Theo Hinrichs

Bethen: Geschicklichkeit, Fairness, Kraft, Ausdauer und vielleicht auch eine Prise Glück waren am Samstag auf der Bether Sportwoche nötig. Ab 14 Uhr stand das Spiel ohne Grenzen im Mittelpunkt. Sieben Mannschaften gingen an den Start: Achterdörpler, Beesthöhe, Die Dorfpiraten, Bether Tannen, Höltinghauser Weg, Höltinghauser Ring und ein Team von der Bremer Straße.

Die einzelnen Disziplinen hatten es sich in sich: Es mussten Strohballen kraftvoll in Bewegung gesetzt werden, beim Froschsprung übereinander war Schnelligkeit gefragt und beim Balancieren eines Balls auf einer Schnur war eine ruhige Hand gefordert. Dass alles mit rechten Dingen zuging, überprüften die Schiedsrichter bei den jeweiligen Übungen. Sie waren auch für die Organisation des Spiels ohne Grenzen verantwortlich und wurden von allen Seiten gelobt.

Das tolle Wetter und auch die Begeisterung der teilnehmenden Mannschaften trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei. Groß war der Jubel, als Die Dorfpiraten zum Sieger ernannt wurden und den großen Pokal in Empfang nahmen. Auf den zweiten Platz kam das Team vom Höltinghauser Ring vor dem letztjährigen Sieger Bether Tannen. Der Fairness-Preis ging an die Achterdörpler.

Quelle: https://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bethen-bether-sportwoche-dorfpiraten-jubeln-bei-spiel-ohne-grenzen_a_50,2,744255496.html


NWZ 03.08.2017

Bether Superstars begeistern

 

Buntes Treiben: Den Auftakt zur Bether Sportwoche bildete eine Gesangs-Talentshow. Die ehemaligen Fußballfrauen zeigten ihre Interpretation von„König der Löwen“.
Bild: Theo Hinrichs

Der Sportverein Bethen lädt noch bis Sonntag zur Sportwoche ein. Bei „Bethen such den Superstart“ ging es nicht nur musikalisch heiß her.

Bethen: Die fünfte Jahreszeit ist am Mittwoch in Bethen angebrochen. Dies behauptete Michael Oberschelp, der am Mittwochabend zusammen mit Christina Kreutzmann durch den ersten Höhepunkt der noch jungen Bether Sportwoche führte. Sechs Teams hatten sich um den Sieg bei „Bethen sucht den Superstar“ beworben und kämpften um die Gunst der sechsköpfigen Jury.

„Bier und Appelkorn“ hießen die ersten Starter: Die ehemaligen Fußballfrauen hatten sich in tierische Kostüme gesteckt und begeisterten mit ihrer Interpretation des Musicals „König der Löwen“. Es reichte bei ihnen am Ende nur für Platz 2. Ebenfalls stilecht verkleidet war das Team der Bremer Straße, das als Abba den Hit „Waterloo“ schmetterte. Für gute Stimmung unter den Zuschauern sorgten auch die Frauen von „Jules Mums“, die Auftritte der II. Herrenmannschaft mit ihrem „Nudelsong“ oder die 1. Herrenmannschaft mit dem „Hundi-Lied“.

Gewinnen konnte am Ende nur einer. Und der hieß – wie 2017 – Malte. Er konnte mit seiner Musik von den „Doofen“, der Kostümierung in Unterwäsche und seinen zwei Begleitern nicht nur optisch, sondern auch gesanglich überzeugen. Sein Einfallsreichtum setzte sich durch. Die Gruppe konnte sich über den Wanderpokal freuen.

Ortsvorsteher Bernd Wigbers bedankte sich in einer Pause beim Vorstand des SV Bethen für die gelungene Veranstaltung, die auch im Publikum bei jung und alt gut ankam. Die Chronik, die seit fünf Jahren erstellt wird, ist nun fertig und soll in den nächsten Jahren verkauft werden. Als am Ende das „Bethen Lied“ vorgestellt und natürlich auch gesungen wurde, waren alle Teilnehmer zufrieden. Es wurde noch kräftig weiter gefeiert, und manch einer kam erst am frühen Morgen nach Hause.

Gefeiert wird in Bethen noch bis Sonntag. Am Freitag startet um 18 Uhr das Volleyball-Mixed-Turnier, der Samstag steht ab 14 Uhr ganz im Zeichen des Spiels ohne Grenzen. Abends wird ab 19.30 Uhr bei einer Schlager- und Chartparty gefeiert. Bis Sonntag gibt es auch viele Fußballspiele zu sehen.

Quelle: https://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/bethen-sportwoche-bether-superstars-begeistern_a_50,2,622830492.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok